Xi'an

Neuer Panda-Park in Planung

In der Nähe der nordwestchinesischen Metropole Xi’an entsteht ab 2021 eine neue Riesenpanda-Forschungsstation. Reisende, die in der alten chinesischen Hauptstadt Xi’an die Monumente der ersten Kaiserdynastien anschauen möchten, können ihren Aufenthalt also bald auch noch um einen Besuch bei Chinas Nationaltier bereichern. Die meisten wildlebenden Großen Pandas Chinas leben in den Bergregionen der Provinzen Sichuan und Shaanxi.

Der Park wird als Kooperation zwischen dem Zoo Xi’an und der 2003 eröffneten Wildtierrettungsstation “Shaanxi Rare Wildlife Rescue Base”, in der bereits jetzt einige Pandas leben, entstehen. Mit 73 Hektar Fläche wird er dabei einer der größten Pandaparks Chinas sein.

In der neuen Station sollen bis zu 50 Bären gleichzeitig leben können. Außerdem ist ein sogenannter „Kindergarten“ geplant, in dem Besucher die drolligen jungen Pandas, die sich häufig durch große Tollpatschigkeit auszeichnen, beobachten können. Der Park wird Teil einer größeren Kampagne der Provinzregierungen von Sichuan und Shaanxi sein, die empfindlichen Bärenpopulationen noch stärker zu schützen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige