Worldline & IATA

Kooperation für neue Zahlungsdienste

Worldline, Europas Marktführer in der Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungsbranche und die International Air Transport Association (IATA) sind eine Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam wollen sie ihren Mitgliedsfluggesellschaften Zugang zu einer breiteren Palette an Zahlungslösungen zur besseren Servicierung ihrer Kunden zu verschaffen. Alle Zahlungsmöglichkeiten und Dienstleistungen von Worldline werden über das IATA Financial Gateway (IFG) zur Verfügung gestellt.

Worldline hat hierfür die TravelHub-Lösung von Ingenico in das IFG integriert, das Unternehmen einen einfachen Zugang zu mehr als 150 Online-Zahlungsmethoden von Wordline sowie eine Reihe von Währungsoptionen, die für Kunden rund um den Globus relevant sind, bietet. Zudem helfen intelligente Transaktionsrouting-Funktionen sowohl global als auch lokal die Conversion Rates und damit den Umsatz zu verbessern.

Fluggesellschaften, die mit IFG verbunden sind, werden über die neuen Zahlungsdienste, die ihnen nun durch die neue Partnerschaft zur Verfügung stehen, informiert und können sich über die IATA an Worldline wenden, um Zugang zu den Zahlungsmöglichkeiten in neuen Märkten zu erhalten. Sobald sich eine Fluggesellschaft für die Nutzung der IATA/Worldline TravelHub-Infrastruktur entscheidet, erfolgt nach einer Testphase in Zusammenarbeit mit der IATA die Freischaltung.

Die Dienstleistungen umfassen eine globale End-to-End-Zahlungsabwicklung, modernste Vorkehrungen zur Betrugsprävention, mehr als 150 alternative Zahlungsmethoden sowie den lokalen Zugang zu neuen Märkten wie Russland, Brasilien, Indien, China und vielen anderen. Als aktiver Partner der IFG-Gemeinschaft wird Worldline gemeinsam mit IFG die Airlines bei der Optimierung der Zahlungsprozesse und dem Aufbau einer kosteneffizienten globalen Zahlungsstrategie unterstützen.  

Mehr dazu unter: https://www.ingenico.com/travelhub

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige