Wir sind für Sie da!

Dodotours – Seit 37 Jahren Garant fürs Besondere!

Im Portfolio des österreichischen Familienunternehmens Dodotours finden sich etwa mit den Kanalinseln, Island, Irland oder den Färöer-Inseln ganz viele Perlen und Kleinode, die den Reisenden fern vom touristischen Mainstream besondere Reiseerlebnisse seit nunmehr schon 37 Jahren garantieren. Als langjähriger Dodotours-Reiseberater kennt Martin Prowasniczek das erlesene Produkt und die vielen Zielgebiete wie seine Westentasche und ist gerne für Sie da.

traveller: Was macht die Dodotours so besonders?

Martin Prowasniczek: Ganz einfach, Dodotours ist ein österreichisches Familienunternehmen, das seit 37 Jahren besteht. Alle im Unternehmen kennen „unsere“ Zielgebiete aus eigener Reiseerfahrung. Immer wieder sind wir selbst dort unterwegs, können daher persönliche Tipps geben und Reiseverläufe optimal erstellen.

Worauf ist die Marke spezialisiert?

Dodotours führt seine Reisenden nach ganz Großbritannien, von den Kanalinseln bis Shetland. Aber auch Reisen nach Irland, Island und auf die Färöer-Inseln finden sich in unserem Programm. Ob individuelle Mietwagen- oder Bahnrundreise, Wohnmobil, geführte Gruppenreise, Städtetrip oder Aktivreise – die Auswahl ist vielfältig. Unser Hauptaugenmerk liegt auf maßgeschneiderten Individualreisen. Wir hören zu, was die Reisenden unternehmen möchten, fragen auch nach, unterbreiten dann passende Vorschläge und erarbeiten so gemeinsam die optimale Reise für unsere Kunden. Und jene, die nicht so viel Zeit investieren möchten, können auf unsere „fertig vorbereiteten“ Selbstfahrer-Touren zurückgreifen.

Damit erklärt sich das Verkaufsargument für ein Dodotours-Reiseprodukt von alleine …

Ja, langjährige Erfahrung, Destinationskenntnisse, persönliche Beratung und vielfältige Auswahlmöglichkeiten ermöglichen uns die Gestaltung von Reisen, auf denen unsere Gäste die Inseln nach ihren Vorstellungen erkunden und erleben können. Gastfreundschaft genießen unsere Kunden in landestypischen Unterkünften, unterschiedliche Kategorien stehen zu Auswahl. Verlässliche langjährige Partner vor Ort unterstützen uns dabei und geben zusätzliche Sicherheit.

Welche Zielgruppen spricht Dodotours mit seinen Produkten vorrangig an?

Durch die Vielfalt der Reisemöglichkeiten können wir einen großen Kundenkreis ansprechen. Familien, Paare und Einzelreisende genauso wie (Klein)Gruppen gleichgesinnter Reisefreunde. Unterschätzt wird manchmal das in diesen Regionen vorherrschende Preisniveau, aber auch da lässt sich meistens eine Lösung finden.

Meine persönliche Empfehlung aus dem Dodotours Portfolio lautet:

Unsere einwöchigen Selbstfahrer-Touren „Irland auf einen Blick“ oder „Klassisches Schottland“ sind ideal, um einen guten Überblick zu bekommen und die klassischen Highlights kennenzulernen. Sie können auch als Grundlage für die Planung einer individuellen Route herangezogen werden. Für entspannteres Reisen können z.B. Zusatznächte eingefügt werden.

Das bin ich und das wünsche ich mir für die Zeit nach der Krise:

Ich bin seit bald 20 Jahren bei Dodotours. Schon davor hegte ich eine Leidenschaft für die Britischen Inseln und konnte diese auch in die Weiterentwicklung unseres Reiseangebots einbringen. Schottland hat sich als mein Favorit herauskristallisiert. Ob Festland oder die vorgelagerten Inseln – die vielfältige Landschaft, die wilde Atlantikküste, Flora & Fauna, Kultur, Geschichte, die lokale Küche und nicht zuletzt die Offenheit und Freundlichkeit der Schotten. Nach der Krise gibt es einige Reisepläne nachzuholen, um das Reisefieber – gegen das ja Gott sein Dank kein Impfstoff gebraucht wird – endlich wieder zu senken!

Sie haben Fragen zu den Angeboten und Programmen von Dodotours oder möchten mehr über die vielen Reisen, die Martin Prowasniczek bereits unternommen hat, erfahren?  Martin Prowasniczek ist per Mail unter martin@ikarus-dodo.at bzw. telefonisch unter +43 1 492 40 95 gerne für die Kollegen aus den Reisebüros da.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige