WienTourismus

Kettner für weitere Periode bestätigt

Der Wiener Tourismusdirektor Norbert Kettner (54) ist für eine weitere Periode bestätigt worden. Kettner steht seit 2007 an der Spitze des WienTourismus. Nach öffentlicher Ausschreibung und extern begleitetem Recruiting-Prozess sei er als klarer Favorit hervorgegangen.

"Die letzten fünf Jahre waren für den Tourismusstandort Wien von Rekorderfolgen und einer einzigartigen Positionierung unserer Stadt geprägt. Der Einbruch des Fremdenverkehrs wegen Covid-19 hat gezeigt, dass der Wien-Tourismus unter der Führung von Norbert Kettner sowohl in der Hochkonjunktur als auch in Krisenzeiten ein verlässlicher, innovativer und kompetenter Partner für die gesamte Branche ist", begründete Hanke die Funktions-Verlängerung.

Das Stellenbesetzungsverfahren erfolgte gemäß Bundesstellenbesetzungsgesetz. Mit der Abwicklung des Verfahrens war das Personalberatungsunternehmen AltoPartners beauftragt. Gestartet wurde die öffentliche Ausschreibung am 27. März 2021.

Im Rahmen von Covid-19 gelang es Norbert Kettner sehr kurzfristig, in den Krisenmodus zu wechseln. Sämtliche Kommunikation wurde kurzfristig auf digital umgestellt – auch das Destinationsmanagement von 17 Märkten, die während der gesamten Pandemie weiter professionell serviciert wurden. Kürzlich präsentierte Kettner gemeinsam mit Stadtrat Hanke auch den in Europa einzigartigen Vienna Meeting Fund um den Kongressstandort Wien weiter zu unterstützen.

Auch in den Jahren vor der Coronakrise verzeichnete Kettner als Geschäftsführer von WienTourismus große Erfolge und positionierte Wien als Premium-Destination:

Eine Steigerung der Nächtigungen um 81 %, der Hotellerieumsätze um 129 % und der Ortstaxenerträge um 134 %, während die Wertschöpfung durch Kongresse und Tagungen zwischen 2008 und 2018 um 63 % gesteigert werden konnte.

Auch hat Norbert Kettner in seinen vergangenen Amtsperioden die Digitalisierung vorangetrieben, beispielsweise mit dem Launch eines digitalen City Guides und der Weiterentwicklung der offiziellen Gästekarte Wiens (Vienna City Card) zu einer digitalen Erlebniskarte, die Wiens Tourismuswirtschaft beim Restart unterstützen soll.

Unter seiner Federführung wurden die Tourismusstrategie 2020 und die Visitor Economy Strategie 2025 gestaltet. Letztere gilt im internationalen Städtetourismus als state of the art. Zugleich ist Kettner Vorsitzender der ARGE Städte. 2015 leitete er das städtische Organisationskomitee für den Eurovision Song Contest in Wien.

Zuvor war Norbert Kettner ab 2003 Gründungsgeschäftsführer der departure wirtschaft, kunst und kultur GmbH, Österreichs erster Wirtschaftsförderinstitution für die Creative Industries. Von August 1993 bis August 2003 war Kettner Pressereferent des damaligen Finanz- und Wirtschaftsstadtrats sowie Vizebürgermeisters von Wien.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige