WESTbahn

Wieder im Stundentakt unterwegs

Mit 04. Juli endete die Notvergabe des Klimaschutzministeriums (BMK) für den Bahnverkehr zwischen Wien und Salzburg. Damit ist die WESTbahn wieder im Stundentakt unterwegs.

Die Notvergabe hat während der Corona-Pandemie Stabilität für die Bahnunternehmen und die Reisenden gebracht. Mit der Verbesserung der allgemeinen Lage kehrt nun aber auch bei Bahnreisen wieder mehr Normalität zurück und die WESTbahn betreibt ihr Angebot wieder eigenwirtschaftlich und im Stundentakt. 

Von Wien Westbahnhof via Hütteldorf gelangen Reisende somit in 1h 14 min nach Linz bzw. in 2h 26 min nach Salzburg. Die Halte in Wien Meidling, Tullnerfeld, St. Valentin und Neumarkt am Wallersee entfallen wieder, ebenso endet die wechselseitige Ticketanerkenntnis zwischen ÖBB und WESTbahn.    

Gleichzeitig sind ab sofort wieder Aktionstarife erhältlich: Der WESTsuperpreis (z.B. Wien – Linz ab 4,99 Euro), der WESTaktivpreis und das SommerHit-Ticket (für < 20jährige bzw. < 26jährige) ermöglichen es, zum besonders günstigen Tarif in der WESTbahn unterwegs zu sein.

Mehr Pendler auf die Schiene

Ab Dezember gibt es zudem zusätzlich zwei Züge mehr im Frühverkehr vom Flachgau in die Landeshauptstadt Salzburg, die jeweils auch in Neumarkt, Straßwalchen und Seekirchen stehen bleiben. Zudem sind mit den myRegio-Pauschaltickets auch die Angebote des privaten Anbieters nutzbar. 

Neben den neuen Zügen, die um 07:15 Uhr sowie um 08:15 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof sind, werden auch die Pauschaltickets des Salzburger Verkehrsverbundes (SVV) wieder in allen Zügen der Westbahn gültig sein. Angefangen von der Schülerfreifahrt über die myRegio-Studenttickets, -Jahreskarten, -Edelweißtickets bis hin zu Wochen-, Monats- und Tageskarten sowie SVV-Einzelfahrten haben ab dem Fahrplanwechsel zum Jahresende wieder Gültigkeit. Diese Ticketanerkennung soll im gesamten SVV-Tarifgebiet gelten, also zwischen Salzburg und Attnang-Puchheim.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige