Visit Victoria

Zur aktuellen Situation in Australien

Die anhaltenden Buschfeuer in Australien sorgen nach wie vor für Unsicherheit bei Australien-Urlaubern. Visit Victoria gibt zur aktuellen Situation in Down Under ein Statement. 

Vom Feuer derzeit betroffen sind im australischen Bundesstaat Victoria, Victorias Osten mit East Gippsland, High Country und Upper Murray Region. Nicht betroffen sind andere Regionen, darunter Melbourne, Mornington Peninsula, Great Ocean Road, Phillip Island, Yarra Valley, Grampians, Daylesford, Geelong und die Bellarine Peninsula, Murray Region sowie weite Teile von West und South Gippsland, darunter auch der Wilsons Promontory Nationalpark – sie heißen Besucher willkommen. Offizielle Websites dienen als tagesaktuelle Informationsquellen für Reisende.

Statement von Brendan McClements, Chief Executive Officer, Visit Victoria:

Die Gedanken des gesamten Teams von “Visit Victoria” sind derzeit bei all denen, die von den Buschbränden in East Gippsland, High Country und der Upper Murray Region betroffen sind. Besuchern wird empfohlen, diese Gebiete aktuell nicht zu besuchen.

Unser Dank und unsere Unterstützung gilt auch den hervorragenden Rettungsteams, die unermüdlich daran arbeiten, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und die Brände einzudämmen.

Wir empfehlen allen Reisenden, die in den nächsten Wochen eine Unterkunft in den betroffenen Gebieten gebucht haben, sich mit ihrem Gastgeber in Verbindung zu setzen, um sich den geplanten Aufenthalt bestätigen zu lassen.

Besucher werden gebeten, sich die neuesten Informationen über die Lage vor Ort auf der Website von VicEmergency (emergency.vic.gov.au) einzuholen, die aktuelle Warnhinweise und Warnungen über aktive Buschfeuer in Victoria enthält. Während in einigen Teilen des Landes schwierige Bedingungen herrschen, sind viele regionale Ziele nicht betroffen und heißen Besucher willkommen. Dazu gehören die Great Ocean Road, Phillip Island, die Mornington Peninsula, das Yarra Valley, die Grampians, Daylesford, Geelong und die Bellarine Peninsula, die Murray Region sowie West und South Gippsland, einschließlich des Wilsons Promontory Nationalparks.  

In den kommenden Wochen und Monaten wird unsere Hauptaufgabe darin bestehen, die Unterstützung der von den Buschbränden betroffenen Gemeinden, Besucher/innen und Tourismusunternehmen sicherzustellen und andere Regionen, die nicht betroffen sind, in gewohnter Weise zu unterstützen.

Wir werden uns weiterhin für die betroffenen Gemeinden einsetzen, um ihnen dabei zu helfen, sich so schnell wie möglich zu erholen, und die Menschen ermutigen, sie zu besuchen, sobald dies gefahrlos möglich ist. 

Wir wissen, wie wichtig der Tourismus für diese Gemeinden ist, und wir sind entschlossen, ihnen mit Rat und Tat beim Wiederaufbau zur Seite zu stehen. 

Neueste Informationen von vor Ort unter VicEmergency: www.emergency.vic.gov.au  
Tourism Australia hat eine übergreifende Webseite für Australien eingerichtet, die als offizielle Informationsquelle für Reisende zu den Buschfeuern in Australien dient: www.australia.com/de-de/travel-alerts.html 
Weitere Informationen zur 2. größten Stadt Australiens - Melbourne & Victoria unter: www.visitmelbourne.com. Broschüren können bestellt werden unter: www.australien-info.de/vic 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige