VIR

Michael Buller ...

... wird im Rahmen der jüngsten, digitalen Mitgliederversammlung einstimmig als Vorstand des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) wiedergewählt. Dies ist eine Bestätigung für die erfolgreiche Verbandsführung in stürmischen Zeiten. Damit steht er der führenden Vereinigung der deutschen Digitaltouristik für weitere zwei Jahre vor.

 „Das Jahr 2020 war für die Branche sicherlich das turbulenteste in ihrer bisherigen Geschichte – für unseren Verband galt dies natürlich ebenso“, kommentiert Michael Buller. „Umso mehr freue ich mich über die Anerkennung für unsere Arbeit und das entgegengebrachte Vertrauen.“ „In schwierigen Zeiten zeigen sich Verlässlichkeit und Führungsqualität ganz besonders“, ergänzt Solveig Mayer, Vorsitzende des Clusters OTA und Director Government & Corporate Affairs – DACH, Skandinavien, Russland und Türkei Expedia Group. „Mit der Wiederwahl von Michael Buller haben die Mitglieder ihm eine ganz klare Bestätigung für sein Engagement gegeben.“ „2020 war ein Krisenjahr von bisher unbekanntem Ausmaße“, kommentierte zudem Gereon Krahn, Vorsitzender des Clusters Supplier & Tour Operator sowie Bereichsleiter Eigen- & Reisebürovertrieb von Berge & Meer Touristik und ergänzt: „Auch 2021 und in den kommenden Jahren werden wir vor enormen Herausforderungen stehen. Mit Michael Buller als Vorstand des Verbands sehen wir uns dafür jedoch bestmöglich gewappnet. Es hat einen Grund, dass er den VIR bereits seit 2009 kontinuierlich leitet.“

Unabhängig von der aktuellen Krise durch die Corona-Pandemie setzt sich der Verband konstant für die Belange der Branche ein. Er engagiert sich politisch in Berlin und Brüssel, fördert Kreativität, Gründergeist und Nachwuchs und sorgt für wichtigen fachlichen Austausch, der notwendig ist, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige