Vielfliegerprogramm Topbonus

Insolvenzantrag

Die airberlin-Insolvenz zieht nun weitere Kreise: Auch das Vielfliegerprogramm Topbonus hat am 25. August 2017 einen Insolvenzantrag gestellt.

„Diese bedauerliche Entwicklung folgt auf die Entscheidung von airberlin von letzter Woche, Insolvenzantrag zu stellen. Aufgrund der aktuellen Situation von airberlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm, hatte Topbonus keine andere Wahl, als diesen Schritt zu gehen.“

Betroffen von der Insolvenz des Joint Ventures von Etihad und airberlin sind rund 50 Mitarbeiter. So viele jedenfalls haben – laut Homepage des Unternehmens – zuletzt bei Topbonus gearbeitet. Das Sammeln und Einlösen von Meilen soll weiterhin außer Kraft bleiben. Der Kontozugang für die insgesamt 4,3 Mio. Programm-Mitglieder, um Profile und Meilenguthaben zu prüfen, sowie die Topbonus-Mitgliedschaft selbst bleiben den Angaben zufolge bestehen.

„Wir bedauern, dass Mehrheitseigner Etihad das Topbonus-Programm nicht weiter führt und damit das Meilensammeln und Meileneinlösen nicht mehr möglich ist. Die Statusvorteile für die Teilnehmer von Topbonus bleiben zunächst erhalten“, sagte ein airberlin-Sprecher.

Kreditkarten-Kunden gehen leer aus

Unklar ist, welche Auswirkungen die Topbonus-Insolvenz auf die Landesbank Berlin haben wird. Sie gibt die airberlin-Visa-Karte heraus. Kunden können für jeden Umsatz Prämien- und Statusmeilen sammeln. Da diese Funktion nun außer Kraft gesetzt ist, verliert die Kreditkarte deutlich an Attraktivität.

In einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“ hat der airberlin-Generalbevollmächtigte Frank Kebekus am 24. August 2017 angekündigt, dass Topbonus weiter eingefroren bleibe: „Um die Bonusmeilen kümmert sich eine separate Gesellschaft.“ Das Unternehmen würde zu 70 % dem airberlin-Großaktionär Etihad gehören. „Auch dort hat der Gesellschafter die Finanzierung beendet“, so Kebekus. Anton Lill, Geschäftsführer von Topbonus, wollte diese Einschätzung noch nicht bestätigen. „An Spekulationen beteiligen wir uns nicht“, sagte der Topbonus-Chef der fvw.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Aufgrund bundespolizeilicher Maßnahmen war der Terminalbereich 1 und 2 des @MUC_Airport über vier Stunden gesperrt… https://t.co/sbeQgmyUAW

  2. The art of living at sea hat seit heute einen Namen: Costa Toscana - das neue und zweite LNG Schiff von… https://t.co/WNSybJI0kG

  3. Durch den Kauf von GouletteShipping Cruise - @GouletteVillage - durch MSC CRUISES SA @MSCCruises und GLOBAL PORTS H… https://t.co/EikEBR8C1X

  4. RT @_austrian: Austrian Airlines has secured 6 additional A320 aircraft. The first one is scheduled for delivery in August. A total of 10 a…

  5. #Frankreich wird ab2020 auf alle Abflüge ab Frankreich zwischen 1,50 und 18 Euro - je nach Flugklasse - einheben. D… https://t.co/P0wlRv5vSC

  6. Mit der Eröffnung des Terminal 01 hat der neue #SouthBohemianAirport & Letiste Ceske Budejovice s.a., nach nur 18mo… https://t.co/wFoun9LYtc

  7. Als erste Provinz @indonesia verbietet #Bali seit 23. Juni 2019 per Gesetz Einweg-Plastiktüten, -strohhalme und Sty… https://t.co/VEb6xgrn9C

  8. Wir werden wahrscheinlich einen gleichen, wenn nicht schwierigeren Sommer als im letzten Jahr erleben", so… https://t.co/aKUeCgFBe6

  9. RT @MonitoringA3M: Earthquake, Level 3, Moderate magnitude 5.6 M coastal earthquake at depth 9.45 km - United States https://t.co/Rkm4MVpBl

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed