UNWTO & IATA

Gemeinsame Ziele

Im Vorfeld des G20-Gipfels hat die Welttourismusorganisation (UNWTO) eine Absichtserklärung mit der International Air Transport Association (IATA) unterzeichnet, in der beide Parteien zusammenarbeiten, um den globalen Tourismus wieder anzukurbeln.

Die neue Vereinbarung hebt den einzigartigen Status der UNWTO als Brücke zwischen dem UN-System und dem Privatsektor hervor und wird sich darauf konzentrieren, das Vertrauen der Verbraucher in das Reisen zu stärken und die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Erholung und des zukünftigen Wachstums zu stellen.

Engere, gezieltere Zusammenarbeit

Die neue Vereinbarung konzentriert sich nicht nur auf den Aufbau und die Aufrechterhaltung des Vertrauens in den internationalen Reiseverkehr, sondern sieht auch eine enge Zusammenarbeit zwischen UNWTO und IATA vor, um Innovationen zu fördern und eine stärkere öffentlich-private Zusammenarbeit zu unterstützen. Mit der Wiederaufnahme des Tourismus wird dieses MoU dazu beitragen, dass die Erholung nachhaltig und integrativ ist.

Die IATA ist seit 1978 ein angeschlossenes Mitglied der UNWTO und verleiht dem internationalen Luftverkehrssektor eine starke Stimme. Die IATA ist auch ein aktives Mitglied des Vorstands der angeschlossenen Mitglieder der UNWTO und hat an den Globalen Richtlinien der UNWTO zur Wiederaufnahme des Tourismus mitgewirkt, die im Mai veröffentlicht wurden, um Regierungen und dem Privatsektor bei der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie zu helfen. Diese Zusammenarbeit fand ihren Niederschlag in der endgültigen Veröffentlichung. Sie enthielt eine Reihe von Empfehlungen für den Luftverkehrssektor, wobei der Schwerpunkt auf der Einführung verbesserter Hygieneprotokolle lag, um die Sicherheit sowohl der Passagiere als auch der Beschäftigten der Fluggesellschaften zu gewährleisten. Die Globalen Richtlinien betonten auch die Notwendigkeit einer starken Partnerschaft und Koordination auf allen Ebenen des Luftfahrtsektors.

UNWTO führt einen Sektor vereint an

Diese jüngste Partnerschaft kommt zu einem Zeitpunkt zustande, da die UNWTO bei ihrer Reaktion auf die Herausforderungen der Pandemie weiterhin eine führende Rolle im globalen Tourismussektor spielt. Neben der engen Zusammenarbeit mit Verbänden und Unternehmen des Privatsektors unterzeichnete die UNWTO vor kurzem auch ein Abkommen mit der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), in dem die beiden UN-Organisationen zusammenarbeiten werden, um die Kraft des Tourismus zu nutzen, um die nachhaltige soziale und wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Gemeinden voranzutreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige