UNWTO

Breite Zustimmung zu Zukunftsplänen

Bei der Generalversammlung der Welttourismusorganisation (UNWTO) in Madrid haben die Mitglieder aus allen Regionen der Welt das Arbeitsprogramm der Organisation gebilligt und Unterstützung zugesagt.

An der Generalversammlung nahmen mehr als 1.000 Delegierte aus 135 Ländern teil, darunter 84 Tourismusminister sowie Wirtschaftsführer, Reiseziele und Vertreter wichtiger internationaler Organisationen. Der Generalsekretär der UNWTO, Zurab Pololikashvili, eröffnete die Generalversammlung und verwies auf den Geist der Solidarität und Entschlossenheit, der die Reaktion des Tourismus auf eine beispiellose Krise bestimmt hat. Bei der Vorstellung seines Berichts an die Mitglieder machte er deutlich, wie die Konzentration auf Zusammenarbeit, politische Lobbyarbeit und die Sicherstellung finanzieller Unterstützung für den Tourismus dem Sektor geholfen habe, die Auswirkungen der Pandemie abzumildern. Die Grundlagen für den Neustart des Tourismus sei so gelegt.

Pololikaschwili sagte: "In allen Regionen der Welt hat die Pandemie deutlich gemacht, wie wichtig unser Sektor ist - für das Wirtschaftswachstum, für Arbeitsplätze und den Handel sowie für den Schutz des natürlichen und kulturellen Erbes. Wir müssen diese Gelegenheit nutzen, um guten Willen in konkrete Unterstützung umzuwandeln."

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, rief die Delegierten dazu auf, gemeinsam für eine "grüne, inklusive und nachhaltige" Zukunft zu arbeiten. 

Die besten Tourismusdörfer 2021

Im Rahmen der Generalversammlung würdigte die UNWTO außerdem die besten Beispiele für Dörfer, die den Tourismus nutzen, um Chancen zu eröffnen und eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Die Initiative "Best Tourism Villages by UNWTO" wurde ins Leben gerufen, um die Rolle des Tourismus bei der Bewahrung ländlicher Dörfer, ihrer Landschaften, ihrer natürlichen und kulturellen Vielfalt sowie ihrer lokalen Werte und Aktivitäten, einschließlich der lokalen Gastronomie, zu fördern. Insgesamt 44 Dörfer aus 32 Ländern in den fünf Weltregionen erhielten 2021 die Anerkennung, darunter mit dem Kaunertal auch ein Vertreter aus Österreich.

  • Bekhovo, Russian Federation
  • Bkassine, Lebanon
  • Bojo, Philippineshe
  • Caspalá, Argentina
  • Castelo Rodrigo, Portugal
  • Cuetzalan del Progreso, Mexico
  • Cumeada, Portugal
  • Gruyères, Switzerland
  • Batu Puteh , Malaysia
  • Kaunertal, Austria
  • Le Morne, Mauritius
  • Lekunberri, Spain
  • Maní, Mexico
  • Misfat Al Abriyeen, Oman
  • Miyama, Japan
  • Mokra Gora, Serbia
  • Morella, Spain
  • Mustafapaşa, Turkey
  • Nglanggeran, Indonesia
  • Niseko, Japan
  • Nkotsi Village, Rwanda
  • Old Grand Port, Mauritius
  • Olergesailie, Kenya
  • Ollantaytambo, Peru
  • Pano Lefkara, Cyprus
  • Pica, Chile
  • Pochampally, India
  • Puerto Williams, Chile
  • Radovljica, Slovenia
  • Rijal Alma'a, Kingdom of Saudi Arabia
  • Testo Alto, Brazil
  • Saas Fee, Switzerland
  • San Cosme y Damián, Paraguay
  • San Ginesio, Italy
  • Sidi Kaouki, Morocco
  • Solčava, Slovenia
  • Soufli, Greece
  • Taraklı, Turkey
  • The Purple Island, Republic of Korea
  • Ungok Village, Republic of Korea
  • Valposchiavo, Switzerland
  • Wonchi, Ethiopia
  • Xidi, China
  • Yucun, China
     

Best Tourism Villages by UNWTO - 24th UNWTO General Assembly

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige