United Airlines

Kostenlose Tests für Transatlantikflüge

Am 16.11.2020 startet die Fluglinie als erste Transatlantikairline eine vierwöchige Pilotphase mit kostenlosen COVID-19-Schnelltests für alle Gäste ab 2 Jahren, auf drei Flügen pro Woche (New York/Newark nach London Heathrow). Wer sich keinem Schnelltest vor dem Abflug unterziehen möchte, wird auf eine andere Verbindung umgebucht. Somit ist gewährleistet, dass alle Passagiere und Crewmitglieder auf den betreffenden Flügen vor dem Start einen negativen COVID-19-Test vorweisen können.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass COVID-19-Tests, bei denen das Testergebnis noch am gleichen Tag vorliegt, entscheidend für die Wiederbelebung des Reiseverkehrs sind, insbesondere zu so wichtigen Reisezielen wie London, da sie präventive Quarantäneregelungen und andere Reisebeschränkungen obsolet machen. Auf diesen Flügen garantieren wir nun, dass jeder an Bord ab einem Alter von 2 Jahren negativ auf COVID-19 getestet wurde“, sagte Toby Enqvist, Chief Customer Officer bei United Airlines. „Wir verfügen bereits über ein vielschichtiges System zur Gesundheitssicherheit und erweitern dies nun um ein wichtiges Element. Darüber hinaus wird United Airlines auch weiterhin beim Thema Tests sowie bei der Entwicklung neuer Lösungen, die zur Sicherheit beitragen, eine führende Rolle bekleiden.“

Passagiere auf den United Flügen UA 14, die montags, mittwochs und freitags um 19:15 Uhr Ortszeit in New York/Newark starten, kommen in den Genuss des kostenlosen Schnelltestangebots. United Airlines arbeitet hierfür mit Premise Health zusammen. Fluggäste, die den kostenlosen Schnelltest in Anspruch nehmen möchten, müssen einen Termin vereinbaren, der mindestens drei Stunden vor Abflug stattfinden sollte. Das Testcenter wird im Newark United Club nahe Gate C93 eingerichtet. Weitere Informationen gibt es unter united.com/covid-testing.

Bereits im Oktober hatte die Fluggesellschaft damit begonnen, ihren Passagieren kostenlose COVID-19-Tests auf den Flügen von San Francisco nach Hawaii zu offerieren. Dadurch brauchten sich Fluggäste mit einem negativen Testergebnis nicht in die zehntägige, obligatorische Quarantäne begeben. Die Einführung dieses Testangebots zeigte, dass die Passagierzahlen vom 15. bis 25. Oktober 2020 sprunghaft um 95 Prozent gegenüber den beiden Vorwochen anstiegen. United Airlines ist überzeugt, dass die Menschen eine hohe Reiseberatschaft haben und bereit sind, sich COVID-19-Schnelltests zu unterziehen, wenn das im Gegenzug ein Öffnen von Grenzen bedeutet.

United nahm zudem vor Kurzem an dem erfolgreichen Testprogramm des digitalen Gesundheitspasses CommonPass zwischen New York/Newark und London teil. Der digitale Gesundheitspass soll ebenfalls zum gesundheitssicheren Reisen und dem Öffnen von Grenzen beitragen. Fluggäste, die an dem Test teilnahmen, konnten ihre COVID-19-Testergebnisse problemlos mit den zuständigen Behörden teilen.

United Airlines trägt dazu bei, die Sicherheit für Fluggäste und Mitarbeiter zu erhöhen durch gezielte Maßnahmen wie: verpflichtende Tragen eines geeigneten Mund-Nase-Schutzes für Passagiere und United-Personal, Verweigern der Mitnahme von Kunden, die diese Regelung nicht befolgen möchten, kontaktloses Check-in-Verfahren in den USA, Abfragen des aktuellen Gesundheitszustandes der Reisenden. Die umfassenden Hygienemaßnahmen an Bord werden noch in diesem Jahr in allen Flugzeugen von United durch das Auftragen von Zoono Microbe Shield, einer langanhaltenden antimikrobiellen Beschichtung, auf den Oberflächen ergänzt. Sie wirkt zudem der Neubildung von Keimen entgegen. Mehr dazu online unter united.com/cleanplus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige