Tyrolean Jet Services

Diana Langes ...

... die Tochter des langjährigen, mittlerweile verstorbenen Svarovski-Chefs Gernot-Langes Swarovski, leitet ab 01. Jänner die dem Kristallkonzern gehörende Fluglinie Tyrolean Jet Services GmbH (TJS). 

Diana Langes, die auch Präsidentin des Fußball-Bundesligisten WSG Tirol ist, wolle die "Pionierarbeit" ihre Vaters im Tiroler Flugsektor fortsetzen, teilte das Unternehmen in einer Aussendung am Donnerstag mit. Langes-Swarovski hatte 1978 gemeinsam mit Christian Schwemberger-Swarovski die Aircraft Innsbruck übernommen, aus der neben dem Flugunternehmen Tyrolean Airways unter anderem auch die Tyrolean Jet Services hervorging. Die bereits 1958 gegründete Airline führte bisher Geschäfts- und Privatjetreiseflüge für Swarovski durch und besitzt derzeit drei Flugzeuge. Der Deal hatte sich schon abgezeichnet. "Ich will Tyrolean Jet Services kaufen", würde Diana Langes zuletzt im Wirtschaftsmagazin "trend" zitiert.

Langes will laut eigenen Angaben weiterhin am Standort Innsbruck als Hauptsitz festhalten. Neben Eigenflugzeugen sollen auch Flugzeuge von Dritten unter Managementvertrag genommen und von Innsbruck aus charterbar sein sowie technisch in Schuss gehalten werden, hieß es. "Somit soll vielen bestehenden Mitarbeitern wieder ein sicherer Arbeitsplatz in der Flugindustrie am Standort Innsbruck garantiert werden können, darüber hinaus ist auch mittelfristig eine Expansion das erklärte Ziel", kündigte das Unternehmen im Namen von Langes an.

Im Sommer war bekannt geworden, dass die Fluglinie ihren Mitarbeiterstand von 60 auf 30 halbiert. Zuletzt wurden Millionenverluste eingeflogen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige