Tunesien

Europäer kommen zurück

Dank deutlich mehr Urlaubern aus Europa sind Tunesiens Tourismus-Einnahmen im ersten Halbjahr um 40 % gestiegen. Die Zahl der Besucher kletterte binnen Jahresfrist um 26 % auf 3,23 Mio., wie am Donnerstag aus Daten der Regierung hervorging. Demnach erwarten die Behörden für 2018 die Rekordzahl von acht Millionen Touristen.

Nach mehreren Anschlägen der Extremisten-Miliz Islamischer Staat war die Zahl 2015 auf 5,3 Mio. gesunken. Damals kamen bei einem Anschlag am Strand von Sousse 39 Touristen ums Leben. Bei einem Attentat im Bardo-Nationalmuseum in Tunis wurden 21 Menschen getötet. Aus Furcht vor den Islamisten mieden viele Urlauber daraufhin das nordafrikanische Land.

Heuer sind einige große europäische Reiseveranstalter nach Tunesien zurückgekehrt. Dies führte dazu, dass die Zahl der europäischen Besucher um 60 % auf 900.000 kletterte, während die Touristen aus Algerien um 18 % auf rund 900.000 zulegten. Die Zahl der französischen Touristen stieg um 50 % auf 300.000, die der Deutschen um 60 % auf 100.000 und die der Russen um 48 Prozent auf rund 220.000.

Eine Rückkehr der Urlauber aus Europa würde der angeschlagenen tunesischen Wirtschaft großen Schwung verleihen und die schwache Währung des Landes stützen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Neu im Winter 2018/19: Adria Airways fliegen von Paderborn-Lippstadt nach #Wien, #London und #Zürich.

  2. Auch @tuicruises setzt auf LNG und erteilt der Fincantieri-Werft den Auftrag zum Bau von zwei mit Flüssiggas betrie… https://t.co/MkpJMGlRMg

  3. Grünes Licht für @Laudamotionair - die #EU hat die mehrheitliche Übernahme durch @Ryanair genehmigt und sieht keine Wettbewerbsverzerrung.

  4. 97.845 Passagiere nur an einem Juni-Tag und gesamt 2.494.749 im Juni - VIE hebt ab und darf sich über weiteres Passagierwachstum freuen.

  5. #NOMORESTRAWS auch bald in den österreichischen Hilton Hotels Hilton Vienna, Hilton Vienna Plaza und Hilton Daube Waterfront.

  6. Über dem Flughafen Ibiza schwebt die Streikwolke - das Sicherheitspersonal plant ab 20. Juli einen unbefristeten Streik.

  7. Knapp 6,4 Mio. Passagiere (+ 9,8%) flogen im ersten Halbjahr 2018 mit @_austrian - die Auslastung stieg um 2,3 Proz… https://t.co/C7tdYdq6My

  8. Nach 20 Jahren nimmt @flyethiopian mit 17. Juli Asmara wieder ins Streckennetz auf und fliegt täglich von Addis Abe… https://t.co/GC2FOrlvpg

  9. „Magst Du mich #heiraten“ - die #Frage aller Fragen kann ab 2022 in einer Raumkapsel zum Schnäppchenpreis von 125 M… https://t.co/PVUfmuAjMs

  10. Talk mit Josef Peterleithner, Reiseverband Österreich / Guten Morgen Österreich 08:35 vom 09.07.2018 um 08.33 Uhr https://t.co/dxSGnEngtl

Anzeige

Instagramfeed