TUI

Die Sommer-Reisetrends der Österreicher

Der Countdown für den Reisesommer 2019 läuft: „Unsere Buchungszahlen zeigen deutlich, wie reisefreudig die Österreicher sind. Bei den Sommerbuchungen verzeichnen wir trotz des starken Vorjahres ein deutlich einstelliges Plus“, sagt Lisa Weddig, Geschäftsführerin der TUI Österreich.

Oberösterreicher fliegen auf Griechenland

Ab Linz startet TUI mit einem deutlich vergrößerten Flugangebot in die Saison. „Unsere Buchungszahlen zeigen deutlich, wie reisefreudig die Österreicher sind. Bei den Sommerbuchungen verzeichnen wir trotz des starken Vorjahres ein deutlich einstelliges Plus“, sagt Lisa Weddig, Geschäftsführerin der TUI Österreich, am Flughafen Linz.

TUI stockt Kapazitäten ab Linz um 110 % auf

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat TUI die Flugkapazitäten ab Linz zum Sommer 2019 massiv ausgebaut. „Die Urlauber aus Oberösterreich bevorzugen auch heuer wieder vor allem jene Reiseziele, die direkt ab Linz angeflogen werden. Daher setzen wir unsere Bundesländeroffensive nicht nur fort, sondern vergrößern zudem das Angebot deutlich“, kündigt Lisa Weddig an. „Konkret heißt das: 24 Flüge pro Woche, sechs davon neu. Insgesamt wächst unsere Flugkapazität ab Linz damit um sagenhafte 110 %.“

Dabei legt TUI einen klaren Schwerpunkt auf die Trenddestinationen dieses Sommers. Diese liegen vor allem im östlichen Mittelmeer. „Wir bieten unseren Gästen 12 Flüge pro Woche nach Griechenland an – nach wie vor das beliebteste Urlaubsland. Neu im Programm ist die Verbindung nach Kreta am Freitag“, sagt Lisa Weddig. Aufsteiger des Sommers bei TUI ist jedoch die Türkei. Hier hat TUI das Flugangebot ab Linz ebenfalls ausgebaut und fliegt mit Pegasus Airlines erstmals wieder zweimal wöchentlich nach Antalya. Weitere Wachstumsziele in 2019 sind Tunesien und Ägypten. Daher auch der neue Vollcharter, der immer Mittwoch in der Hochsaison direkt ab Linz nach Monastir startet, und der neu aufgelegte Flug in den ägyptischen Ferienort Sharm el Sheikh. Ergänzt werden die Neuheiten im Linz-Programm der TUI um jeweils eine neue Strecke nach Bulgarien (samstags) und Mallorca (sonntags). 

Insgesamt bietet TUI 24 wöchentliche Flüge pro Woche ab Linz nach Griechenland, Spanien, Ägypten, Bulgarien, Tunesien und die Türkei. Diese ergänzen das umfangreiche Hotelangebot der TUI in den Destinationen. Lisa Weddig unterstreicht im Pressegespräch vor allem das starke Wachstum bei den eigenen Hotelmarken und -konzepten: „Mit 41 neuen Hotels der beliebten Eigenmarken bauen wir unsere Rolle als führender Ferienhotelier Europas weiter aus.“

Griechenland führt Ranking der beliebtesten Urlaubsziele ab Linz an

Obwohl die Türkei im Vergleich zum Vorjahr klar aufholt, wird das Ranking der bestgebuchten Ziele nach wie vor von Griechenland dominiert. An der Spitze der beliebtesten Destinationen ab Linz liegt Kreta, gefolgt von Rhodos und Kos. Aufsteiger Antalya landet auf Platz vier, Platz fünf nimmt der spanische Favorit Mallorca ein. 

Das Flugangebot der TUI ab Österreich ist im Sommer 2019 so umfangreich wie nie zuvor. Umso wichtiger sei es, die regionalen Bedürfnisse zu berücksichtigen. „Als einziger internationaler Reiseveranstalter steuern wir unser Flugangebot aus Österreich heraus. Bei der Flugplanung setzen wir sehr stark auf regionales Know-how. Dass wir mit unserem Angebot so treffsicher die Trends bedienen, liegt auch an der engen Zusammenarbeit mit dem Flughafen Linz“, betont Lisa Weddig. 

Norbert Draskovits, Direktor des Flughafen Linz, teilt diese Einschätzung: „Wir freuen uns, dass unser langjähriger Partner TUI wieder ein vielfältiges Sommerangebot ab Linz anbietet und auch neue Zielgebiete aufgenommen hat. Ich bin sicher, dass dieses Programm sehr gut vom Markt angenommen wird und wir eine gemeinsame erfolgreiche Sommersaison verzeichnen werden.“

TUI stockt Kapazitäten ab Graz um 49 % auf

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat TUI die Flugkapazitäten ab Graz zum Sommer 2019 ausgebaut. „Die Steirer bevorzugen auch heuer wieder vor allem jene Reiseziele, die direkt ab Graz angeflogen werden. Daher setzen wir unsere Bundesländeroffensive nicht nur fort, sondern vergrößern zudem das Angebot deutlich“, kündigt Lisa Weddig an. „Konkret heißt das: 18 Flüge pro Woche, drei davon neu. Insgesamt wächst unsere Flugkapazität ab Graz damit um 49 %.“

Dabei legt TUI einen klaren Schwerpunkt auf die Trenddestinationen dieses Sommers. „Wir bieten unseren Gästen acht Flüge pro Woche nach Griechenland an – nach wie vor das beliebteste Urlaubsland unserer Gäste“, sagt Lisa Weddig. So geht es beispielsweise exklusiv mit TUI und myAustrian im Vollcharter von Graz auf die beliebten Urlaubsinseln Rhodos, Kos und Korfu. Aufsteiger des Sommers bei TUI ist jedoch die Türkei. Auch hier hat TUI das Flugangebot ab Graz ausgebaut und fliegt mit Pegasus Airlines erstmals wieder zwei Mal wöchentlich nach Antalya. Ein weiteres Wachstumsziel ist Ägypten. Daher auch die neue Verbindung mit Fly Egypt nach Sharm el Sheikh am Donnerstag, die die beiden Strecken nach Hurghada und Marsa Alam ergänzt. Ebenfalls neu ist die zusätzliche Mallorca-Verbindung mit Eurowings (samstags).

Insgesamt bietet TUI 18 wöchentliche Flüge pro Woche ab Graz nach Griechenland, Ägypten, Spanien, in die Türkei und nach Bulgarien. Diese ergänzen das umfangreiche Hotelangebot der TUI in den Destinationen. Lisa Weddig unterstreicht im Pressegespräch vor allem das starke Wachstum bei den eigenen Hotelmarken und –konzepten: „Mit 41 neuen Hotels der beliebten Eigenmarken bauen wir unsere Rolle als führender Ferienhotelier Europas weiter aus.“

Aufsteiger Antalya führt Ranking der beliebtesten Urlaubsziele ab Graz an

Das Comeback der Türkei zeigt sich in Graz besonders deutlich: Als absoluter Aufsteiger hat es Antalya an die Spitze der bestgebuchten Reiseziele der TUI-Urlauber ab Graz geschafft. Im Vorjahr war die Türkei in den Top 5 gar nicht vertreten. Dominiert wird das Ranking darüberhinaus von Griechenland: Mit Rhodos auf Platz 2, Kreta auf Platz 3 und Kos auf Rang 4 sind gleich drei griechische Ferieninseln vertreten. Auf Platz 5 landet der spanische Favorit Mallorca.

Das Flugangebot der TUI ab Österreich ist im Sommer 2019 so umfangreich wie nie zuvor. Umso wichtiger sei es, die regionalen Bedürfnisse zu berücksichtigen. „Als einziger internationaler Reiseveranstalter steuern wir unser Flugangebot aus Österreich heraus. Bei der Flugplanung setzen wir sehr stark auf regionales Know-how. Dass wir mit unserem Angebot so treffsicher die Trends bedienen, liegt auch an der engen Zusammenarbeit mit dem Flughafen Graz“, betont Lisa Weddig.

„TUI ist am Flughafen Graz nicht nur der größte und damit einer der federführenden Veranstalter, sondern auch ein langjähriger und verlässlicher Partner“, bekräftigt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Vor allem aber sind sie immer wieder bereit, Flüge im Vollcharter zu übernehmen und Neues anzubieten, wie in diesem Jahr z. B. den Sonderflug nach Sal bzw. Boa Vista“.

TUI stockt Kapazitäten ab Salzburg um fünf Prozent auf 

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat TUI die Flugkapazitäten ab Salzburg zum Sommer 2019 ausgebaut. „Die Urlauber aus Salzburg bevorzugen auch heuer wieder vor allem jene Reiseziele, die direkt von ihrem Heimatflughafen angeflogen werden. Daher setzen wir unsere Bundesländeroffensive nicht nur fort, sondern vergrößern zudem unser Angebot“, kündigt Lisa Weddig an. „Konkret heißt das: 23 Flüge pro Woche, vier davon neu. Insgesamt wächst unsere Flugkapazität ab Salzburg damit um fünf Prozent – und das trotz der Pistensperre im Mai“, sagt Lisa Weddig. 

Dabei legt TUI einen klaren Schwerpunkt auf die Trenddestinationen dieses Sommers. „Wir bieten unseren Gästen sechs Flüge pro Woche nach Griechenland an – nach wie vor das beliebteste Urlaubsland unserer Gäste“, sagt Lisa Weddig. Spanien, allen voran Mallorca, ist ebenfalls gefragt: Ab Salzburg können sich Urlauber täglich in eine Maschine auf die beliebte Baleareninsel setzen – neu sind die Verbindungen mit Eurowings am Montag, Freitag und Samstag. Aufsteiger des Sommers bei österreichischen TUI-Urlaubern sind die Türkei und Ägypten, die TUI ab Salzburg ebenfalls anfliegt. 

Insgesamt bietet TUI 23 wöchentliche Flüge pro Woche ab Salzburg nach Griechenland, Spanien, in die Türkei, nach Ägypten, Bulgarien, Italien, Kroatien sowie nach Korsika. Diese ergänzen das umfangreiche Hotelangebot der TUI in den Destinationen. Lisa Weddig unterstreicht im Pressegespräch vor allem das starke Wachstum bei den eigenen Hotelmarken und -konzepten: „Mit 41 neuen Hotels der beliebten Eigenmarken bauen wir unsere Rolle als führender Ferienhotelier Europas weiter aus.“ 

Griechenland führt Ranking der beliebtesten Urlaubsziele ab Salzburg an 

Das Ranking der bestgebuchten Ziele ab Salzburg wird heuer von Griechenland dominiert. Mit Kreta (Platz 1), Rhodos (Platz 2) und Kos (Platz 3) finden sich gleich drei griechische Ferieninseln in den Top 5. Auf Platz 4 landet das ägyptische Hurghada. Mallorca hat im Vergleich zum Vorjahr drei Plätze verloren und landet auf Rang 5. 

Das Flugangebot der TUI ab Österreich ist im Sommer 2019 so umfangreich wie nie zuvor. Umso wichtiger sei es, die regionalen Bedürfnisse zu berücksichtigen. „Wir steuern als einziger internationaler Reiseveranstalter unser Flugangebot aus Österreich heraus. Bei der Flugplanung setzen wir sehr stark auf regionales Know-how. Dass wir mit unserem Angebot so treffsicher die Trends bedienen, liegt auch an der engen Zusammenarbeit mit dem Flughafen Salzburg“, betont Lisa Weddig.

„TUI ist seit vielen Jahren treuer Veranstalterpartner des Salzburger Flughafens. Lisa Weddig und ihr Team haben für diesen Sommer wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet. Wir fliegen zwar nicht alle rund 180 weltweiten Zielgebiete der TUI Group an, aber die Salzburg Verbindungen mit zwölf unterschiedlichen Zielflughäfen lassen sich sehen. Ich freue mich schon auf viele abfliegende Gäste, die einen TUI Flugsessel ab Salzburg gebucht haben“, so Flughafen-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer. 

TUI stockt die Kapazitäten ab Innsbruck um 35 % auf

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat TUI die Flugkapazitäten ab Innsbruck zum Sommer 2019 ausgebaut. „Die TirolerInnen bevorzugen auch heuer wieder vor allem jene Reiseziele, die direkt von ihrem Heimatflughafen angeflogen werden. Daher setzen wir unsere Bundesländeroffensive nicht nur fort, sondern vergrößern zudem das Angebot“, kündigt Lisa Weddig an. „Konkret heißt das: Acht Flüge pro Woche, zwei davon neu. Insgesamt wächst unsere Flugkapazität ab Innsbruck damit um 35 %.“ 

Darin enthalten sind auch die Ersatzkapazitäten für die Verbindungen der insolventen Fluggesellschaft Germania, die bereits seit Februar ihren Flugbetrieb eingestellt hat: „Für die vier ab Mai geplanten Vollcharter von Innsbruck nach Mallorca, Kreta und Kos haben wir ideale Alternativen gefunden. Über die gesamte Saison gesehen haben wir damit 11.500 Flugsitze für unsere Kunden ersetzt“, so Lisa Weddig. 

Bei der Flugplanung legt TUI einen klaren Schwerpunkt auf die Trenddestinationen dieses Sommers. „Wir bieten unseren Gästen fünf Flüge pro Woche nach Griechenland an, davon alle vier großen Ferieninseln“, sagt Lisa Weddig. Zweimal wöchentlich angeflogen wird nun Mallorca. Neu ist die TUI-Verbindung am Montag im Vollcharter. Aufsteiger des Sommers mit einem hohen zweistelligen Buchungsplus ist jedoch die Türkei. Um das beliebte Reiseziel direkt ab Innsbruck anbieten zu können, hat TUI zum Sommer eine wöchentliche Verbindung mit Pegasus nach Antalya aufgenommen. 

Insgesamt bietet TUI acht wöchentliche Flüge pro Woche ab Innsbruck auf die griechischen Inseln Kreta, Rhodos, Kos und Korfu, ins spanische Mallorca und in die Türkei. Diese ergänzen das umfangreiche Hotelangebot der TUI in den Destinationen. Lisa Weddig unterstreicht im Pressegespräch vor allem das starke Wachstum bei den eigenen Hotelmarken und -konzepten: „Mit 41 neuen Hotels der beliebten Eigenmarken bauen wir unsere Rolle als führender Ferienhotelier Europas weiter aus.“ 

Griechenland führt Ranking der beliebtesten Urlaubsziele ab Innsbruck an

Obwohl die Türkei im Vergleich zum Vorjahr klar aufholt, wird das Ranking der bestgebuchten Ziele nach wie vor von Griechenland dominiert: Kreta belegt wie im Vorjahr Platz 1, Rhodos Platz 2. Der spanische Favorit Mallorca schafft es wieder auf den dritten Platz. Aufsteiger Antalya landet auf dem vierten Platz und verdrängt die griechische Ferieninsel Kos auf Rang 5. 

Das Flugangebot der TUI ab Österreich ist im Sommer 2019 so umfangreich wie nie zuvor. Umso wichtiger sei es, die regionalen Bedürfnisse zu berücksichtigen. „Wir steuern als einziger internationaler Reiseveranstalter unser Flugangebot aus Österreich heraus. Bei der Flugplanung setzen wir sehr stark auf regionales Know-how. Dass wir mit unserem Angebot so treffsicher die Trends bedienen, liegt auch an der engen Zusammenarbeit mit dem Flughafen Innsbruck“, betont Lisa Weddig. 

Diese bestätigt auch DI Marco Pernetta, Geschäftsführer des Flughafens Innsbruck: „Die TUI ist ein wichtiger Partner für uns und wir freuen uns, dass sie die Kapazitäten im Sommer 2019 erneut aufgestockt haben. Ich bin zuversichtlich, dass das Programm gut angenommen wird und freue mich auf eine erfolgreiche Sommersaison.“ 

Informationen unter www.tui.at 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Aufgrund bundespolizeilicher Maßnahmen war der Terminalbereich 1 und 2 des @MUC_Airport über vier Stunden gesperrt… https://t.co/sbeQgmyUAW

  2. The art of living at sea hat seit heute einen Namen: Costa Toscana - das neue und zweite LNG Schiff von… https://t.co/WNSybJI0kG

  3. Durch den Kauf von GouletteShipping Cruise - @GouletteVillage - durch MSC CRUISES SA @MSCCruises und GLOBAL PORTS H… https://t.co/EikEBR8C1X

  4. RT @_austrian: Austrian Airlines has secured 6 additional A320 aircraft. The first one is scheduled for delivery in August. A total of 10 a…

  5. #Frankreich wird ab2020 auf alle Abflüge ab Frankreich zwischen 1,50 und 18 Euro - je nach Flugklasse - einheben. D… https://t.co/P0wlRv5vSC

  6. Mit der Eröffnung des Terminal 01 hat der neue #SouthBohemianAirport & Letiste Ceske Budejovice s.a., nach nur 18mo… https://t.co/wFoun9LYtc

  7. Als erste Provinz @indonesia verbietet #Bali seit 23. Juni 2019 per Gesetz Einweg-Plastiktüten, -strohhalme und Sty… https://t.co/VEb6xgrn9C

  8. Wir werden wahrscheinlich einen gleichen, wenn nicht schwierigeren Sommer als im letzten Jahr erleben", so… https://t.co/aKUeCgFBe6

  9. RT @MonitoringA3M: Earthquake, Level 3, Moderate magnitude 5.6 M coastal earthquake at depth 9.45 km - United States https://t.co/Rkm4MVpBl

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed