MHS

Deutscher Privatjet-Betreiber expandiert nach Wien

Der deutsche Privatjet-Betreiber MHS expandiert im Zuge einer Kooperation mit dem Wiener Bedarfsflugunternehmen Elangeni nach Wien, wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten. Hinter Elangeni steht der Ex-Jetalliance-Chef und Motorsportler Lukas Lichtner-Hoyer.

Die Elangeni GmbH erhielt, wie es in der Aussendung hieß, am 15. Juli 2020 von der Austro Control ihre Flugbetriebslizenz. Bei MHS ist Lichtner-Hoyer Leiter des Flugbetriebs. MHS und Elangeni richten sich als Dienstleister an Eigentümer von Business Jets.

Privatjets haben in der Coronakrise einen Boom erlebt. Während die kommerziellen Fluglinien Einbußen in Milliardenhöhe beklagen, verzeichnen die Privatjet-Anbieter zum Teil deutlich mehr Aufträge von jenen, die es sich leisten können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige