TUI

15 Direktflüge ab Graz

Nachdem die Reisebeschränkungen gelockert wurden, verzeichnete TUI einen starken Buchungsanstieg. Für den Sommer hält der Veranstalter 15 Direktflüge ab Graz im Angebot. 

Der Startschuss für ein vielfältiges Flugprogramm für den Sommer 2021 fällt am 16. Juni mit dem ersten Flieger nach Kreta: Direkt ab dem Flughafen Graz geht es für TUI Gäste in diesem Sommer auf die griechischen Inseln Kreta, Rhodos, Kos, Korfu und neu nach Karpathos und Zakynthos, nach Mallorca (Spanien), nach Antalya (Türkei) und Hurghada (Ägypten). Neu ist auch die wöchentliche Direktverbindung nach Larnaca (Zypern) ab dem 02. August.

Da das Flugprogramm für Sommer heuer etwas später als gewohnt startet, verlängert TUI die Sommersaison in Griechenland mit den Flügen nach Kreta und Rhodos, sowie auf Zypern und Mallorca bis Ende Oktober.

Griechenland im Trend

Geht es um die beliebtesten Reiseländer der Grazer, sind Reisen rund um das Mittelmeer 2021 gefragt.

„Wir erwarten vor allem für Griechenland einen guten Sommer. Daher haben wir unser Angebot ab Graz ausgebaut und bieten mit Zakynthos und Karpathos auch zwei neue griechische Destinationen an. Die Flüge führen wir mit unserem bewährten Flugpartner European Air Charter durch“, sagt David Szabo, Head of Operations bei TUI Österreich.

Die großen griechischen Inseln Kreta, Rhodos und Kos liegen in der Beliebtheit vorne und bieten das umfangreichste Angebot. Diesen Sommer werden aber auch kleinere Inseln gefragt sein, wie etwa Karpathos und Zakynthos, die beide ab Mitte Juli neu ab Graz angeboten werden. 

Zakynthos ist bekannt für seine goldfarbenen Sandstrände, versteckte Buchten mit kristallklarem Wasser und als Heimat der Carreta-Carreta Schildkröte: Ein Griechenland für Entdecker und Unterwasserwelt-Fans. Gleich zwei TUI Blue Hotel bieten TUI Urlaubern ab 16 Jahren im lebendigen Badeort Planos einen unvergesslichen Aufenthalt. Sehr beliebt bei TUI Gästen ist auch das Aparthotel Koukis Beach in Vassilikos mit seinen Appartements und Studios mit hauseigener Taverne und direktem Strandzugang oder das familiengeführte Aquarius Hotel, ebenfalls in Vassilikos.

Auf Karpathos finden TUI Urlauber neben einer Vielzahl an Stränden und Buchten auch urige Bergdörfer und unberührte Natur. Im TUI Programm sind viele kleinere, familiengeführte Hotels. Die Studios und Appartements im Drei-Sterne Haus Kyria Panagia sind besonders bei Ruhesuchenden und Naturliebhabern beliebt. Hier findet man eine idyllische Badebucht in atemberaubender Berglandschaft. Wer lieber etwas zentraler wohnt, fühlt sich im Fünf-Sterne Hotel Alimounda Mare mit Infinity-Pool und direkter Strandlage in Pigadia wohl.

Neu ab Graz direkt nach Zypern

Für größtmögliche Vielfalt hält TUI auch im Sommer 2021 an einem breiten Hotelportfolio fest und hat für jeden Urlauber das passende Angebot. Neben Griechenland erwartet TUI auch für Zypern, und Spanien eine gute Nachfrage.

Mit Zypern wird ab 02. August ein weiteres Urlaubs-Eldorado direkt ab dem Flughafen Graz angeboten. Studentisches Städteleben und Kultur in Limassol, Hiken und Biken im Troodos-Gebirge nahe Paphos und Ferienhotellerie sowie Sandstrände in Ayia Napa: Zypern ist ein touristisches Multitalent. Das wissen auch die österreichischen Gäste sehr zu schätzen.

Auch hotelseitig gibt es Neuigkeiten: Die Premium-Clubmarke Robinson eröffnet im Sommer 2021 den ersten Club auf Zypern und erweitert damit ihr Portfolio auf 26 Anlagen weltweit. Der neue Robinson Cyprus liegt in Alaminos direkt am langen Sandstrand der Südostküste Zyperns zwischen Larnaca und Limassol. In dem Club kommen sowohl Familien als auch Aktivurlauber voll auf ihre Kosten.

TUI-Flugprogramm ab Graz

  • 10x wöchentlich nach Griechenland:
  • NEU: 1x Karpathos & 1x Zakynthos, 3x Kreta, 1x Kos, 3x Rhodos, 1x Korfu
  • NEU: 1x wöchentlich Zypern (Larnaca)
  • 2x wöchentlich nach Spanien (Mallorca)
  • 1x wöchentlich nach Ägypten (Hurghada)
  • 1x wöchentlich in die Türkei (Antalya)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige