traffics

KI-Engine für Angebotserstellung 

In puncto Angebotsdarstellung baut der Berliner Technologie-Spezialist traffics verstärkt auf AI bzw. Künstliche Intelligenz. Auf der Basis zahlreicher Daten aus Reise-Buchungen und aktuellen Such-Trends sind die Berliner in der Lage, Nutzern passende Angebote für ihre jeweilige Urlaubssuche zu offerieren. Pilotkunde im Bereich OTAs ist das Freiburger Online-Portal Clever.Reisen, bei dem die Innovation schon im Einsatz ist.

Sucht etwa jemand nach zwei Wochen Urlaub auf den Kanaren, schlägt die Technologie neben genauen Treffern für das Reiseziel auch noch weitere Angebote in anderen Destinationen vor – passend zur Nutzerstruktur wie Paar, Single oder Familie. Darüber hinaus berücksichtigt die Suche Trends wie zum Beispiel Präferenzen von Hotelmerkmalen, Reisezeiten oder Klick- und Userverhalten. Hierbei lernt die Technologie auf der Grundlage von „Machine-Learning“ weitere mathematische Algorithmen und optimiert eigenständig die genaue Angebotsausspielung nach User-Struktur.

Auf diese Weise schlägt die auf KI-basierte Technologie womöglich auch zwei Wochen auf den Malediven mit einem Hotel mit niedrigerer Kategorie vor, sofern der Gesamtpreis etwa vergleichbar ist. Der Vorteil liegt in der direkten Vergleichbarkeit der Angebote, auf die der Kunde in der Weise womöglich nicht gekommen wäre. Wie es für KI charakteristisch ist, entwickelt sich die Suchtechnologie durch eine zunehmende Anzahl von Suchen kontinuierlich weiter und „lernt“ somit laufend hinzu. Die Komponente ergibt ein entsprechendes Zusammenspiel mit Millionen historischer Daten aus den traffics-Systemen sowie den Suchen, die derzeit im Trend liegen und von Nutzern besonders präferiert werden. Angesichts von Corona und großen Reiseeinschränkungen ist dies von beachtlichem Vorteil. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige