AUA, Laudamotion, Eurowings, Level

Betriebsräte kooperieren

Die Betriebsräte von vier in Österreich konkurrierenden Fluggesellschaften - AUA, Laudamotion, Eurowings und Anisec ("Level") - haben vor, sich stärker zusammenzuspannen. In der Gewerkschaft vida ist von einem bisher einzigartigen Schulterschluss die Rede. Einem ersten Vernetzungstreffen, das auf Initiative des AUA-Bordbetriebsrats zustande kam, sollen ab sofort regelmäßig weitere folgen.

Man wolle der Arbeitgeberseite entschlossen gegenübertreten. "Wir werden nicht zulassen, dass die betroffenen Mitarbeiter in den verschiedenen Betrieben gegeneinander ausgespielt werden", sagte Johannes Schwarcz, Vorsitzender des Luftfahrtsparte in der vida, am Freitag.

Österreich gehöre bei den Arbeitsbedingungen in Westeuropa zu den Schlusslichtern gehört, kritisierte Schwarcz. Daher sei es umso wichtiger, sich dem Kosten- und Konkurrenzdruck geschlossen entgegenzustellen. Lohn- und Sozialdumping sei die falsche Antwort. Darin seien sich die Betriebsräte einig.

Wermutstropfen bei der ersten Zusammenkunft: "Es war kein Belegschaftsvertreter der Billigairline Wizz mit dabei. Schlicht und einfach weil es noch keinen gibt", fügte der vida-Gewerkschafter hinzu. Er wirft Wizz vor, eine Angstkultur aufgebaut zu haben und Betriebsräte nicht akzeptieren zu wollen.

Von der Wirtschaftskammer verlangen die Gewerkschafter, die Blockadehaltung über Verhandlungen zu einem Branchen-Kollektivvertrag für die Luftfahrt schleunigst aufzugeben. Wenn sogar bereits AUA-Vorstand Andreas Otto Preisschlachten und Blutbäder in der Luftfahrt durch die wachsende Zahl an Billigairlines in Österreich fürchte, könne die Kammer dem Gemetzel nicht tatenlos zusehen. Ziel sei es, von den freien Dienstverträgen für Airline-Beschäftigte wegzukommen, hin zu mehr vertraglicher Sicherheit und sozialer Absicherung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Aufgrund bundespolizeilicher Maßnahmen war der Terminalbereich 1 und 2 des @MUC_Airport über vier Stunden gesperrt… https://t.co/sbeQgmyUAW

  2. The art of living at sea hat seit heute einen Namen: Costa Toscana - das neue und zweite LNG Schiff von… https://t.co/WNSybJI0kG

  3. Durch den Kauf von GouletteShipping Cruise - @GouletteVillage - durch MSC CRUISES SA @MSCCruises und GLOBAL PORTS H… https://t.co/EikEBR8C1X

  4. RT @_austrian: Austrian Airlines has secured 6 additional A320 aircraft. The first one is scheduled for delivery in August. A total of 10 a…

  5. #Frankreich wird ab2020 auf alle Abflüge ab Frankreich zwischen 1,50 und 18 Euro - je nach Flugklasse - einheben. D… https://t.co/P0wlRv5vSC

  6. Mit der Eröffnung des Terminal 01 hat der neue #SouthBohemianAirport & Letiste Ceske Budejovice s.a., nach nur 18mo… https://t.co/wFoun9LYtc

  7. Als erste Provinz @indonesia verbietet #Bali seit 23. Juni 2019 per Gesetz Einweg-Plastiktüten, -strohhalme und Sty… https://t.co/VEb6xgrn9C

  8. Wir werden wahrscheinlich einen gleichen, wenn nicht schwierigeren Sommer als im letzten Jahr erleben", so… https://t.co/aKUeCgFBe6

  9. RT @MonitoringA3M: Earthquake, Level 3, Moderate magnitude 5.6 M coastal earthquake at depth 9.45 km - United States https://t.co/Rkm4MVpBl

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed