Tourism NT

Das Känguru-Waisenbaby braucht einen Namen!

The Kangaroo Sanctuary im Red Centre, im Herzen Australiens und Süden des Northern Territory, hat ein Baby-Känguru aufgenommen. Das Team rund um The Kangaroo Sanctuary-Gründer Chris „Brolga“ Barns nimmt sich ab sofort der Pflege und Aufzucht des Joey an – das einzige, was fehlt: ein Name!

Das kleine Waisenmädchen ist rund sechs Monate alt und „wohnt“ in einer speziell angefertigten Kissentasche, die den mütterlichen Beutel ersetzt. Seit dem 01. Mai sucht Tourism Northern Territorry über die Facebook-Community einen Namen – bis 28. Mai können noch Vorschläge in den Kommentaren der Facebook-Seite abgegeben werden. 

Die Facebook-Seite für den deutschsprachigen Markt ist: https://www.facebook.com/NorthernTerritoryAustraliens. 

Die internationalen Repräsentanzen reichen dann eine Namensauswahl zur finalen Entscheidung beim Sanctuary ein. Am 31. Mai verkündet Brolga den Namen auf Facebook.

Auf der Facebook-Seite des Northern Territory erhalten Fans zudem regelmäßig Infos und Bilder zur Entwicklung dieses Waisenkängurus.

Schon jetzt hat das Waisenbaby einen Spielpartner namens Princess gefunden. Princess ist ebenfalls eines der Tiere, die im The Kangaroo Sanctuary in Alice Springs seit 2005 gerettet und rehabilitiert werden.

Im Anschluss werden die Symboltiere Australiens wieder in ihr natürliches Umfeld entlassen. Die Kängurus, die nicht zurück in die Wildnis können, leben auf dem rund 76 Hektar großen Areal des Sanctuary. Hier haben Besucher die Möglichkeit, die Tiere zu treffen und mehr über sie zu erfahren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige