Thailand

Ende der Testpflicht bestätigt

Thailand bestätigt nun offiziell das Ende der Testpflicht. Mit 01. Mai müssen vollständig geimpfte Besucher:innen keinen negativen PCR-Test bei der Einreise vorzeigen. 

Das touristisch wichtige Ziel in Asien gibt damit ein positives Signal für Reiseveranstalter. Für die Einreise bleiben dahingehend lediglich der Nachweis einer vollständigen Impfung sowie einer Krankenversicherung erfordlerich. Nicht vollständig geimpfte Reisende können zwischen der Vorlage eines negativen PCR-Tests (nicht älter als drei Tage) oder einer fünftägigen Quarantäne im Hotel wählen. 

Die Aufhebung der Beschränkung werde zwar "die Wiederbelebung der Wirtschaft beschleunigen", wie Thailands Regierungschef Prayut Chan-O-Cha erklärte, die wichtigsten Quellenmärkte Thailands fehlen aber weiterhin. So fehlen Reisende aus Asien, vor allem China, weshalb die Aussichten auf eine schnelle vollständige Erholung des Sektors noch verhalten schlecht stehen. 

Für den Winter rechnen die Veranstalter mit starken Buchungen. Besonders TUI habe in den letzten Wochen bereits steigende Buchungseingänge verzeichnen können. Durch die angepassten Einreisebestimmungen wird nun ein weiterer Nachfrageschub erwartet. Hotels werden aktuell stark auf der Insel Phuket sowie in Khao Lak für den Sommer gebucht und ab Winter nehmen auch wieder vermehrt die Regionen Khao Samui, Krabi Bangkok und Umgebung zu. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige