Thailand

„Phuket Sandbox“ leitet Öffnung ein

Thailands größte Insel Phuket zählt mit weißen Sandstränden, kristallklarem Wasser und der Gastfreundlichkeit der Einheimischen zu den beliebtesten Urlaubszielen. Ab 01. Juli können die Traumstrände von Phuket nun wiederentdeckt werden.

Mit dem Pilotprojekt „Phuket Sandbox“ verspricht das Land eine umsichtige Öffnung. Vollständig geimpfte Besucher, deren Zweitimpfung mindestens 14 Tage zurückliegt, können dann die "Sandkiste" uneingeschränkt entdecken. Kinder zwischen 6-18 Jahren müssen bei Ankunft einen COVID-19 Test durchführen.

Die „Phuket Sandbox“ gilt als Pilotprojekt, weitere "Sandbox-Modelle" sollen folgen. Auch für die Insel Koh Samui gibt es bereits erste Reiseregeln. Krabi, Chiang Mai und Phang-nga (Khao Lak) sollen ebenfalls im Laufe des Sommers angesteuert werden können, im Herbst folgen dann Bangkok und weitere Regionen.

Für den Urlaub mit gutem Gefühl hat Thailand ein eigenes Covid Sicherheitslabel, das „SHA Plus“, für touristische Anbieter geschaffen. Besucher wohnen in solch zertifizierten Unterkünften und sollten am besten auch für sonstige Aktivitäten wie Ausflüge, Verkehr und gastronomische Erlebnisse Betriebe mit Zertifizierung nutzen.

Derzeit ist die Anreise nur mit Direktverbindung nach Phuket erlaubt. Diverse Airlines bieten hier Umsteigeverbindungen ab Wien an, etwa Qatar mit vier wöchentlichen Flügen.

Laut dem mehrstufigen Fahrplan des Thailändischen Fremdenverkehrsamts TAT gelten für die Insel Phuket nun folgende Reisebestimmungen:

Vor der Reise

  • Einreisen dürfen Reisende mit vollständigem Impfschutz aus Ländern mit geringem Risiko, in denen sie sich vor Abreise mindestens 21 Tage ununterbrochen aufgehalten haben. Eine entsprechende Liste gibt das thailändische Gesundheitsministerium heraus. Österreich ist hier derzeit inkludiert und somit gelten die Sandbox-Regeln.
  • Neben dem mindestens 14 Tage alten Impfzertifikat für einen von der MoPH oder WHO zugelassenen Impfstoff muss ein negatives PCR-Testergebnis in englischer Sprache bei Ankunft vorgelegt werden, dessen Ausstellung nicht mehr als 72 Stunden zurückliegt.
  • Kinder unter 6 Jahren dürfen nur in Begleitung von vollständig geimpften Eltern oder Aufsichtspersonen reisen. Kinder im Alter von 6-18 Jahren müssen sich bei Ankunft einem PCR-Test unterziehen.
  • Vor Abreise müssen Reisende außerdem die App „ThailandPlus“ herunterladen und sich in dieser registrieren.
  • Zu den Einreisebedingungen zählt zudem eine Covid-Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von min. 100.000 US-Dollar.
  • Vor Einreise ist außerdem das so genannte Certificate of Entry (COE) auszufüllen und über www.entrythailand.go.th zu beantragen.

Bei Ankunft auf Phuket

  • Vor Ort erwartet Einreisende ein weiterer, kostenpflichtiger PCR-Test und die sogenannte MorChana-Warn-App muss auf dem mobilen Endgerät installiert werden.
  • Vom Flughafen aus geht es direkt ins Hotel, wo man zunächst im Hotelzimmer auf das Testergebnis warten muss. Sobald ein negatives Testergebnis eingetroffen ist, können Urlauber die Insel erkunden.
  • Der Aufenthalt vor Ort ist lediglich in „SHA+“-zertifizierten Unterkünften möglich. Die Aufenthaltsdauer in einer Unterkunft beträgt mindestens sieben Nächte. Im Anschluss kann das Hotel auch zwei Mal gewechselt werden.
  • Je nach Länge des Aufenthalts muss der kostenpflichtige PCR-Test am 6./7. und am 12./13. Tag wiederholt werden. Im Fall einer Weiterreise in eine andere Provinz oder in ein anderes Land kann ein weiterer Test nötig werden.
  • Wer im Inland weiterreisen möchte, muss zuvor für 14 Nächte auf Phuket eingecheckt gewesen sein und benötigt vor der Weiterreise ein aktuelles negatives PCR-Testergebnis sowie ein Impfzertifikat.

Weitere Infos auf der Website zur Phuket Sandbox

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige