Thailand

Neue Destinationen für das Sandbox-Programm

Thailand erweitert sein Sandbox-Programm und bietet neben Phuket nun auch die Regionen Krabi, Phang-Nga und Surat Thani an. 

Im Sommer 2021 startete das Land mit dem sogenannten Sandbox-Programm in Phuket. Nun wird das Programm auf die Regionen Krabi, Phang-Nga (mit Khao Lak) und Surat Thani (mit den Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao) ausgeweitet. Das Programm gibt vollständig geimpften und genesenen Urlaubern die Möglichkeit, die Sandbox-Region frei zu erkunden. Nach sieben Nächten kann das ganze Land bereist werden. 

Für das Programm gilt es allerdings einige Voraussetzungen zu beachten. So muss die Anreise per Direktflug nach Phuket und von dort mit speziellen Transfers weiter in die übrigen Sandbox-Regionen erfolgen. Reisende mit Ziel Koh Samui können in Bangkok in spezielle Sealed Flights mit Bangkok Airways umsteigen, die sie direkt in die Zieldestination bringen. 

Zudem müssen die Touristen in einem vorab gebuchten, entsprechend ausgewiesenen sogenannten SHA++ Hotel übernachten und zusätzlich einen negativen PCR-Test bei der Einreise vorweisen. Zu einem späteren Zeitpunkt muss ein weiterer PCR-Test in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Erst nach dessen negativem Ergebnis dürfen die Urlauber die Region verlassen. 

Aufgrund der Omikron-Variante des Coronavirus hat Thailand allerdings zuletzt die Einreiseregeln wieder verschärft. Das Test&Go-Modell, nach dem Touristen auch im Rest des Lands quarantänefrei Urlaub machen konnten, war hingegen zuletzt ausgesetzt worden. Bis 15. Jänner dürfen aber noch Besucher einreisen, die sich bereits erfolgreich für den "Thailand Pass" registriert haben. Neue Registrierungen werden derzeit nicht mehr angenommen. Alle anderen müssen nun nach der Ankunft zwischen sieben oder zehn Tage in Quarantäne – je nach Herkunftsland und Impfstatus. Für Österreicher mit Impfung bedetuet das eine 7-tägige Hotelquarantäne, für Ungeimpfte sind es 10 Tage. 

Nachdem die Zahl der Neuinfektionen in Thailand zuletzt auf etwa 3.000 pro Tag gesunken war, ist sie in den vergangenen Tagen auf mehr als 7.000 angestiegen. Die meisten Neuinfektionen in dem südostasiatischen Land gehen auf die Omikron-Variante zurück, wie Beamte des Gesundheitsministeriums zuletzt sagten. Auch bei den auf Phuket positiv getesteten internationalen Touristen sei Omikron mittlerweile vorherrschend, hieß es.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige