TARUK

Veranstalter stärkt Reisebürovertrieb

Mit der Halbierung seiner Provisionsstaffeln will der Kleingruppenspezialist den Reisebürovertrieb wieder ankurbeln. Schon ab einem Jahresumsatz von 12.500 € können sich Agenturen für 2021 eine Provision von 11,5 % sichern. Ein neuer Agenturvertrag soll außerdem die Grundlage für noch mehr Transparenz und Verlässlichkeit für die Zusammenarbeit mit Reisebüros bilden.

Mit einer groß angelegten Telefonaktion, einer Mutmachkampagne und der Auszahlung von Kickbacks hatte TARUK bereits inmitten des Frühjahrs-Lockdowns bei vielen Reisebüros für Aufmerksamkeit gesorgt. Nun will der Erlebnisreiseveranstalter seine Zusammenarbeit mit Agenturen auf eine neue Basis stellen und den Reisebürovertrieb weiter stärken.

„Nach wie vor blicken wir optimistisch in die nächste Reisesaison. Reisebüros, die diese Zuversicht teilen, möchten wir unterstützen, um den Stein gemeinsam wieder ins Rollen zu bringen“, so TARUK-Chef Johannes Haape.

Bereits ab der ersten Buchung erhalten Agenturen eine Grundprovision in Höhe von 10 %, die TARUK auch auf Zusatzleistungen wie optionale Ausflüge oder Verlängerungsprogramme zahlt. Als Motivationsspritze halbiert der Spezialveranstalter außerdem seine Provisionsstaffeln. Statt 25.000 € Jahresumsatz reichen jetzt bereits 12.500 €, um sich eine Provision von 11,5 % zu sichern. Dies gilt – ebenso wie eine kostenlose Umbuchungsmöglichkeit bis 45 Tage vor Abreise – für alle Neubuchungen mit Abreiseterminen bis Ende 2021.

Grundlage für die Reisebüro-Kooperation bildet bei TARUK ab sofort ein Agenturvertrag, den ein Reisebüro bei einer Buchung automatisch erhält.

„Wir möchten unsere Zusammenarbeit mit Reisebüros partnerschaftlich, fair und auf Augenhöhe gestalten und gerade in diesen Zeiten Sicherheit vermitteln. Unser neuer Agenturvertrag bildet – für noch mehr Transparenz und Verlässlichkeit – hierfür die Basis“, erläutert Johannes Haape.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige