SWISS

Kurzarbeit endet

Die Schweizer Fluggesellschaft SWISS will ihren Sommerflugplan kontinuierlich ausbauen. Dazu beendet sie Anfang März die Kurzarbeit bei allen Mitarbeitern und will auch wieder Kabinenpersonal einstellen.

Vor allem beim Kabinenpersonal sei die Fluktuation in der Krise höher als erwartet ausgefallen, heißt es in einer Mitteilung. Als Gründe nennt das Unternehmen freiwillige Frühpensionierungen und die im Herbst eingeführte Impfpflicht. Daher wolle man nun im Laufe des Jahres Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter im dreistelligen Bereich einstellen.

Die Stellenausschreibungen seien bereits extern und intern publiziert worden, wobei der Start der ersten Grundausbildungskurse für den Mai 2022 geplant sei. Zusätzlich soll die Hälfte der im April 2021 aufgrund einer Restrukturierung gekündigten Flugbegleiter zum Unternehmen zurückkehren.

SWISS erhöht auch die Zahl der Praktikumsstellen ab Sommer auf rund 70.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige