Sudiosus

Libanon – Große Vergangenheit, spannende Gegenwart

Zedernwälder, karge Bergregionen und Hafenstädte voller Mittelmeercharme. Orientflair in Sidon und Partystimmung in Beirut, wo die Jugend ausgelassen das Heute feiert – das sind nur einige der vielen Gesichter des Libanon. 18 Religionsgemeinschaften leben dort Seite an Seite, jeder fünfte Bewohner ist ein Geflüchteter. Studiosus-Gäste können das kleine Land mit großer Vergangenheit und spannender Gegenwart in der Saison 2020 nach neun Jahren erstmals wieder auf einer eigenen Studienreise erleben. Erster Termin: 7. März 2020.

Die Urlauber erkunden mit ihrem Studiosus-Reiseleiter den Fischerort Byblos, eine der ältesten Städte der Welt, und blicken von der Kreuzfahrerburg auf 7000 Jahre Zivilisationsgeschichte. Sie probieren Mezze, die orientalischen Vorspeisen, und traditionelle Dips wie Hummus und Baba Ganoush. Im Libanongebirge sprechen sie mit einem Dorfbewohner über den beschwerlichen Alltag im Bergland. Beim Spaziergang unter dem duftenden Walddach der „Zedern des Herrn“ – einer der letzten Bestände der früher verbreiteten Libanon-Zedern und eine der fünf Welterbestätten auf der Reise – erfahren sie, warum die mächtigen Bäume bedroht sind.

In der Multikulti-Hauptstadt Beirut, dem einstigen Paris des Ostens, besuchen sie den Place d’Etoile, wo Kirchen neben Moscheen liegen. Sie flanieren auf der Seepromenade und können in den Beachclubs und im In-Viertel Gemmayze in die Welt des jungen, schicken Beirut eintauchen. Außerdem geht es mit dem Studiosus-Reiseleiter in die Hafenstadt Tyros und nach Sidon mit Karawanserei, Kreuzritterburg und regem Basartreiben. Wenn es die Sicherheitslage zulässt, steht auch ein Besuch der Säulen von Baalbek, einem der Wunder der antiken Welt, auf dem Programm.

Die achttägige Studienreise „Libanon – kleines Land, große Vergangenheit“ ist inklusive Flug, Rundreise, Übernachtungen in Vier-Sterne-Hotels mit Frühstück, mehreren Mittag- und Abendessen sowie der speziell qualifizierten Studiosus-Reiseleitung ab 2195 Euro buchbar. Alle Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten im Zielgebiet sind durch Studiosus  klimaneutral gestellt und im Reisepreis enthalten, die CO2-Emissionen der Flüge können Studiosus-Gäste freiwillig durch eine Spende für ein Klimaschutzprojekt der Studiosus Foundation e.V. kompensieren. Für einen Flug von Frankfurt nach Beirut und zurück fallen in der Economy Class zusätzlich sechs Euro an.

Weitere Informationen zur Reise unter www.studiosus.com/3501

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. RT @KLM_press: A wonderful book about KLM’s history is presented to former CEOs Leo van Wijk, Pieter Bouw and Peter Hartman. Welcome Aboard…

  2. RT @NeckermannDE: Die deutschen Thomas Cook Gesellschaften haben am 25.09.19 einen Insolvenzantrag eingereicht. Zunächst werden Insolvenzan…

  3. RT @Condor: Condor fliegt weiter: Deutschlands beliebtester Ferienflieger erhält einen Überbrückungskredit der Bundesregierung und setzt de…

  4. RT @Condor: Condor erhält den Flugbetrieb aufrecht. Wir veröffentlichen in Kürze weitere Information auf unserer Website https://t.co/hxCcA

  5. Aufgrund bundespolizeilicher Maßnahmen war der Terminalbereich 1 und 2 des @MUC_Airport über vier Stunden gesperrt… https://t.co/sbeQgmyUAW

  6. The art of living at sea hat seit heute einen Namen: Costa Toscana - das neue und zweite LNG Schiff von… https://t.co/WNSybJI0kG

  7. Durch den Kauf von GouletteShipping Cruise - @GouletteVillage - durch MSC CRUISES SA @MSCCruises und GLOBAL PORTS H… https://t.co/EikEBR8C1X

  8. RT @_austrian: Austrian Airlines has secured 6 additional A320 aircraft. The first one is scheduled for delivery in August. A total of 10 a…

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed