Studiosus

Vier neue Naturreisen

Die Big Five aufspüren, den Göttervogel Quetzal bestaunen oder die Wunderwelten Feuerlands entdecken: Spektakuläre Landschaften und eine eindrucksvolle Tierwelt stehen im Mittelpunkt der NaturStudienreisen von Studiosus. 

Insgesamt hat der Studienreise-Marktführer mehr als 20 Angebote im Programm, die Palette reicht von den Äolischen Inseln bis Sri Lanka. Für 2019 sind vier neue Fernreisen mit einem besonders intensiven Naturerlebnis hinzugekommen. Sie führen nach Argentinien, Chile, Panama, Südafrika sowie Malawi, Sambia und Simbabwe. Einen Überblick gibt es im Internet unter www.studiosus.com/naturstudienreisen 

Panama: Farbenprächtiges Naturparadies

Fregattvögel und Pelikane, Spitzkrokodile und Brüllaffen: Auf der neuen Panamareise erlebt die Studiosus-Gruppe den Meeresnationalpark Golfo Chiriquí mit dem größten Mangrovensystem des Landes. Sie erkundet per Boot die Inselwelt von Bocas del Toro, früher Piratennest, heute Urlaubsparadies mit Karibikflair. Außerdem fahren die Urlauber mit dem Zug der Panama Canal Railway Company auf einer Strecke, die älter ist als die Wasserstraße selbst, und sind mit dem Schiff auf dem Panamakanal unterwegs. Bei einem Mittagessen beim indigenen Volksstamm der Ngobe-Buglé bringt der Reiseleiter den Gästen den Rhythmus der Insulaner näher. Ebenso auf dem Programm: ein Besuch einer Mikrobrauerei und einer Kaffeeplantage.

Die 14tägige NaturStudienreise „Panama – farbenprächtiges Naturparadies“ ist ab 4.540 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar – inklusive umfangreichem Leistungspaket mit allen Flügen, Übernachtungen in 4* und 5* Hotels mit Frühstück, Transfers, Ausflügen und Begleitung durch den Studiosus-Reiseleiter. Ebenfalls im Preis enthalten ist die Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich.
Informationen unter www.studiosus.com/6318    

Malawi – Sambia – Simbabwe: Afrikanische Symphonie

Nicht nur tagsüber, sondern auch nachts sind die Gäste der neuen Naturreise durch die drei ursprünglichen Länder Afrikas im Süd-Luangwa-Park in Sambia unterwegs, einem der eindrucksvollsten Nationalparks des Kontinents. In offenen Geländewagen machen sie sich auf die Suche nach Löwen, Nashörnern und Antilopen. Sie erleben außerdem die Viktoriafälle in Simbabwe, das Zombaplateau in Malawi, eine grüne Bergoase in 1.800 Metern Höhe, und den Malawisee mit seiner Vielfalt an bunten Fischen. Übernachtet wird unter anderem in einem Zeltcamp, einer luxuriösen Safarilodge und einem Kabinenkreuzer auf dem Karibasee. Dessen Beiboote gelangen zur Tierbeobachtung – es gibt Wildtiere und exotische Vögel zu sehen – ganz nah ans Ufer heran.

Buchbar ist die 19tägige NaturStudienreise „Malawi – Sambia – Simbabwe – afrikanische Symphonie“ ab 8.190 Euro pro Person im Doppelzimmer – inklusive umfangreichem Leistungspaket mit allen Flügen, Übernachtungen in 3* und 4* Hotels sowie auf einem Kabinenkreuzer mit Frühstück, Transfers, Ausflügen und Begleitung durch den Studiosus-Reiseleiter. Ebenfalls im Preis enthalten ist die Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich.
Informationen unter www.studiosus.com/7512     

Informationen unter www.studiosus.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Laut @STATISTIK_AT werden Urlaubsreisen wieder verstärkt im #Reisebüro bzw. über #Reiseveranstalter gebucht - bei U… https://t.co/yZLfqMZXQz

  2. Einer @CarTrawler Prognose zufolge werden Airlines in 2018 weltweit rund 92,9 Mrd. US-Dollar - plus 13 % gegenüber… https://t.co/bXBJ03wdqI

  3. #Marokko hat am Wochenende die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke von #Tanger nach #Casablanca eröffnet - Fahrzeit n… https://t.co/I0jcCYXt6I

  4. "Wir werden es den Low Costern am Standort #Wien nicht leicht machen“, sagt @_austrian Vorstand Andreas Otto, und p… https://t.co/exZp1F04lW

  5. 38 Direktflüge zwischen #Österreich und #Israel - Reisen nach Israel boomen aus Österreich und weltweit! #ÖRV

  6. 120 Mio. Euro werden bis Ende 2019 in die Modernisierung des Flughafens #Palma de Mallorca investiert. Der Terminal… https://t.co/6wX34JtMv9

  7. Ein weiteres Airline-Groundung - die zypriotische #Fluglinie Cobalt Air hat mit 18. Oktober den Flugbetrieb eingest… https://t.co/SX0ni6ZYwy

  8. Die @_austrian #Cockpits sollen weiblicher werden - der Anteil an Kapitäninnen soll auf fünf Prozent gesteigert wer… https://t.co/V8tc8Mmn18

Anzeige

Corps Touristique Galaabend 2018

Instagramfeed