traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Studiosus

Veranstalter startet nachhaltig ins Reisejahr 2021

Nachhaltiger Saisonstart mit neun Katalogen: Studiosus präsentiert ein umfassendes Angebot für das Reisejahr 2021 – mit Reisen in 120 Ländern weltweit. Neben zwei Studienreisen-Katalogen sind jetzt auch Programme für Singles und Alleinreisende, Städtereisen und Reisen in kleinen Gruppen erschienen. Zudem hat die Studiosus-Tochter Marco Polo vier weitere Kataloge mit Entdeckerreisen veröffentlicht, die zu den Highlights eines Landes führen. Insgesamt sind 50 Reisen neu im Programm. Beim Klimaschutz setzt das Traditionsunternehmen ein Ausrufezeichen und stellt alle Reisen von Studiosus und Marco Polo vom Flug bis zur Verpflegung umfassend klimaneutral.

Studiosus-Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch: „Trotz eines Corona-bedingten schwierigen Umfelds haben wir es geschafft, ein breites Angebot auf die Beine zu stellen und auch in puncto Nachhaltigkeit einen weiteren großen Schritt voranzugehen.“

Zudem habe Studiosus, wie Kubsch bei der Web-Jahrespressekonferenz am 05. Oktober betonte, alle geleisteten Anzahlungen seiner Kunden in Folge der durch Reisewarnungen notwendig gewordenen Reiseabsagen zurückgezahlt. Auch der volle Kundenservice sei seit Beginn der Corona-Krise durchgängig aufrechterhalten worden.

Für die Bewältigung dieser Krise sieht sich das Unternehmen dank seiner großen Rücklagen gut gerüstet. Auch das Kurzarbeitergeld helfe dabei natürlich sehr, die Kosten im Griff zu behalten.

Kubsch: „Wir haben für Zeiten wie diese vorgesorgt und sind gewillt, mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Herausforderung der Corona-Pandemie zu meistern. Dafür braucht es aber einen langen finanziellen Atem. Und den haben wir.“

Das laufende Geschäftsjahr wird Studiosus laut Kubsch mit einem Gesamtumsatz in Höhe von ca. zehn Prozent des Vorjahres abschließen. Für die neue Saison rechnet der Studiosus-Geschäftsführer erst ab dem 2. Quartal 2021 mit einer schrittweisen Belebung der Nachfrage. Das Angebot habe Studiosus entsprechend angepasst und biete verstärkt Termine in der zweiten Jahreshälfte an. Dabei setzt Studiosus insbesondere auf europäische Reiseziele, die gut mit Bus und Bahn zu erreichen sind – inklusive Deutschland, das nach 32 Jahren ein Comeback im Studienreisen-Angebot des Veranstalters feiert. Bislang waren Deutschlandreisen nur im Eventreisen-Katalog kultimer veröffentlicht worden.

Hygienekonzept besteht den Praxistest

Im Zuge der weltweiten Reisewarnung musste Studiosus ab Mitte März 2020 Gäste aus mehr als 35 Ländern weltweit zurückholen. Ein Unterfangen, das bis zum 23. März morgens ohne jede staatliche Unterstützung erfolgreich gelang. Danach folgten Reiseabsagen. Seit Anfang Juli konnte Studiosus dann schrittweise seine Reisetätigkeit wieder aufnehmen und bis Anfang Oktober 80 Reisen in zwölf europäische Zielgebiete durchführen – von Island über Frankreich bis nach Griechenland. Den Auftakt bildete dabei eine Städtereise nach Wien am 08. Juli. Bis Ende Oktober stehen noch Reisen in Deutschland, Italien, Griechenland und Zypern an.

Kubsch zufolge haben das Hygienekonzept und die Corona-Schutzmaßnahmen, die im Zuge des Restarts entwickelt wurden, den Praxistest erfolgreich bestanden. Der Aufwand sei jedoch groß gewesen und habe enorm Zeit gekostet. Für viele Länder und Regionen in Europa, angefangen mit Spanien, sind zudem mittlerweile wieder Reisewarnungen ausgesprochen worden. Auch die Aufhebung der pauschalen Reisewarnung des Auswärtigen Amts in Deutschland für Non-EU- und Non-Schengen-Staaten, die Kubsch ausdrücklich begrüßte, werde in diesem Jahr zu keiner nennenswerten Reisetätigkeit in der Ferne führen.

Dennoch habe der Neustart nach dem Lockdown gezeigt, dass Reisen auch in Corona-Zeiten möglich sei. Zudem seien die Rückmeldungen der Studiosus-Gäste nach ihrer Reise sehr erfreulich gewesen.

Kubsch: „Es waren zwar vergleichsweise wenige Gäste, die wir auf unseren Reisen in diesem Jahr begrüßen konnten, aber wer gereist ist, war mit seiner Reise sehr zufrieden. Das bestärkt uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein.“

Studiosus-Gäste sind ab 2021 klimaneutral unterwegs

Ein Weg, bei dem Studiosus auch in Zukunft besonderen Wert auf die nachhaltige Gestaltung seiner Reiseangebote legt. So werden künftig die Treibhausgase, die beim Flug, durch Transporte im Zielgebiet, Übernachtungen und Verpflegung entstehen, durch Investitionen in Klimaschutzprojekte kompensiert. Damit sind Gäste von Studiosus und Marco Polo umfassend klimaneutral unterwegs.

Das Geld für die CO2-Kompensation der Reisen fließt in den Bau von Biogasanlagen in Nepal. Dabei arbeitet Studiosus mit der Klimaschutzorganisation myclimate zusammen, die das Unternehmen bereits seit Jahren begleitet. Das Projekt in Nepal wurde nach den Gütekriterien des Gold Standard überprüft und erfüllt dessen Anforderungen. Damit ist sichergestellt, dass die Biogasanlagen die Entstehung von Treibhausgasen mindern, zugleich aber auch durch den entstehenden sozialen Nutzen die nachhaltige Entwicklung im Projektgebiet fördern.

Umfassendes Urlaubsangebot in den neuen Studienreisen-Katalogen 2021

Von England bis Russland, von Island bis Griechenland: Die Auswahl im jetzt erschienenen Studiosus-Katalog „Europa 2021“ ist wieder einmal groß. Auch der druckfrische Katalog „Fernreisen 2021“ hat es in sich mit einem umfassenden Reiseangebot in Asien, Australien, Amerika und Afrika. Darüber hinaus hat Studiosus die drei Produktlinien-Kataloge CityLights, me & more und smart & small für die Saison 2021 neu aufgelegt. Insgesamt bündeln die Kataloge für 2021 auf 1000 Seiten mehr als 400 Reisen in 120 Ländern.

Deutschland-Angebot erweitert

Neben den Kreidefelsen auf Rügen und den Hansestädten entlang der deutschen Ostseeküste können Studiosus-Gäste jetzt mit ihrem Reiseleiter drei weitere Regionen Deutschlands erleben. Zum einen die Mark Brandenburg mit ihren   glanzvollen Schlössern und Gärten, zum anderen Thüringen & Sachsen-Anhalt. In der Mitte Deutschlands bildet dabei der Besuch von neuen Unesco-Welterbestätten den Mittelpunkt – von der Weimarer Klassik über die Lutherstadt Eisleben bis zum Bauhaus in Dessau. Auch eine Reise nach Franken, wo Künstler wie Albrecht Dürer und Tillman Riemenschneider unsterbliche Werke hinterlassen haben, bereichert jetzt das Programm. Die Anreise erfolgt bei den neuen Deutschland-Angeboten individuell, die Rundreise im Reisebus.

Deutschland-Reisen halten 2021 zudem in zwei weiteren Studiosus-Katalogen Einzug: Singles und Alleinreisende erleben im neuen Reisejahr mit me & more Mecklenburg. Und im neuen smart & small-Katalog, in dem erholsamer Urlaub mit Entdeckungen und Begegnungen kombiniert wird, stehen 2021 erstmals Reisen nach Rügen und an den Bodensee auf dem Programm.

Darüber hinaus bündelt der jetzt erschienene Eventreisen-Katalog kultimer eine Auswahl an Deutschland-Reisen. So können Studiosus-Gäste die „Alten Meister“ in Dresden entdecken und fünf Weihnachts- und Silvesterreisen in Deutschland buchen.

Europa erleben – umweltfreundlich mit Bus und Bahn

Von Italien bis nach Skandinavien: Im Katalog „Europa 2021“ setzt Studiosus bei 45 Reisen auf Bus und Bahn. Busreisen führen zum Beispiel ab/bis Deutschland nach Schottland, Frankreich, Belgien, Österreich, in die Niederlande und in die Schweiz sowie nach Polen, ins Baltikum und nach Skandinavien.

Neu ist eine Tour ins Salzkammergut und in die Steiermark. Ebenfalls neu: eine Reise mit dem Bernina- und Glacier-Express. Auch bei den neu aufgelegten Studienreisen „mit Muße“ nach Venetien und ins „Herz Mitteleuropas“ nach Böhmen sind Studiosus-Gäste mit dem Bus unterwegs. Zudem geht es mit dem Komfortbus 2021 wieder nach England und Schottland, Skandinavien und ins Baltikum.

Die Anreise mit der Bahn ist beispielsweise bei Reisen nach Südengland und in die Provence möglich. In Italien geht es mit der Bahn in die Toskana, nach Venetien und nach Rom. Vor Ort kommt dann ein Reisebus zum Einsatz.

Von Singlereisen bis Reisen in kleinen Gruppen: Das sind die Produktlinien-Kataloge 2021

In kleiner Gruppe die Naturschönheiten Islands erleben, die Kulturhighlights Venedigs mit einem Studiosus-Reiseleiter entdecken oder gemeinsam mit anderen Singles Urlaubstage in Mecklenburg-Vorpommern und auf Rügen genießen: Neben den Studienreisen-Katalogen „Europa 2021“ und „Fernreisen 2021“ hat Studiosus jetzt die Produktlinien-Kataloge smart & small, CityLights und me & more für das kommende Reisejahr neu aufgelegt.

Auszeit mit Kultur: smart & small 2021

Stimmungsvolle Hotels und eine kleine Reisegruppe mit maximal 15 Teilnehmern: Wem reiner Badeurlaub zu langweilig und eine Studienreise zu intensiv ist, für den bietet Studiosus smart & small die ideale Mischung für eine Auszeit mit Kultur. Mit dem Studiosus-Reiseleiter erleben die Gäste spannende Ausflüge und Begegnungen, die nur in kleiner Gruppe möglich sind. Neue Reisen führen 2021 zum Beispiel an den Bodensee und nach Rügen, nach Island und Kuba. Weitere Informationen unter www.studiosus.com/Reiseangebote/smart-and-small

Städtereisen in der Gruppe: CityLights 2021

Städtetrips mit hochwertigem Besichtigungsprogramm und bester RundumOrganisation – das präsentiert der Katalog „Studiosus CityLights 2021“. Von der bequemen Anreise über die zentral gelegenen Hotels bis hin zum gemeinsamen Willkommensessen und Farewell-Drink ist alles inklusive und bestens organisiert. Der Studiosus-Reiseleiter lässt hinter die Kulissen blicken und hat zahlreiche Tipps für freie Nachmittage und Abende parat – zum Beispiel für Extra-Ausflüge. Internet: www.studiosus.com/citylights

Urlaub für Singles und Alleinreisende: me & more 2021

Wie wäre es mit einer Reise in den Nordosten Deutschlands mit den Inseln Rügen und Hiddensee? Mit Studiosus me & more können kulturbegeisterte Singles und Alleinreisende gemeinsam die Welt entdecken, ungezwungen Gleichgesinnte kennenlernen, aber zwischendurch auch Zeit für sich genießen. Ein erstklassiger Studiosus-Reiseleiter begleitet die Urlauber, bringt ihnen Land und Leute näher und hat jede Menge Tipps für Erlebnisse auf eigene Faust parat. Besonderen Wert legt Studiosus bei me & more auf gute Einzelzimmer in ausreichender Anzahl. Neben Mecklenburg-Vorpommern sind Wien & Steiermark sowie eine Silvesterreise nach Istanbul neu im Programm. Internet: www.studiosus.com/meandmore 

Entdeckerreisen von Deutschland bis Vietnam – Die Marco Polo Kataloge 2021

Vier Kataloge, jede Menge Reiseerlebnisse: Marco Polo hat jetzt die Kataloge „Entdeckerreisen im Team 2021“, „Entdeckerreisen in der Mini-Gruppe 2021“, „Young Line Travel 2021“ und „Individuell reisen ohne Gruppe 2021“ veröffentlicht. Auf insgesamt 680 Seiten bündeln sie mehr als 200 Rundreisen zu den Highlights von über 80 Ländern.

Die Highlights der Welt entdecken

Die Eremitage in St. Petersburg, der Golden Circle auf Island oder das Taj Mahal in Indien: Mit den „Entdeckerreisen im Team 2021“ von Marco Polo geht es mit einem einheimischen, Deutsch sprechenden Scout zu den Highlights eines Reiseziels – und das zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Acht Tage am Golf von Sorrent sind beispielsweise ab 1199 Euro buchbar, ab 1279 Euro geht es zehn Tage ins Baltikum. Neu im Katalog für die Saison 2021 ist beispielsweise die achttägige Entdeckerreise „Polen – Riesengebirge, Krakau, Breslau“ ab 895 Euro. Link: www.marco-polo-reisen.com/entdecker 

In der Mini-Gruppe unterwegs

Kleine Gruppe, familiengeführte Hotels: Die „Entdeckerreisen in der MiniGruppe 2021“ führt Marco Polo mit maximal zwölf Teilnehmern durch. Dabei übernachten die Gäste immer wieder in kleineren Unterkünften und erleben Highlights, die nur in kleiner Gruppe sinnvoll sind – zum Beispiel eine Mountainbike-Tour in Nordmazedonien. Für 2021 wurden zehn neue Reisen aufgelegt, erstmals geht es in Europa nach Albanien und Siebenbürgen, in der Ferne sind Bhutan, Guatemala und Sri Lanka hinzugekommen. Link: www.marco-poloreisen.com/mini-gruppe

Abenteuer für junge Traveller zwischen 20 und 35

Gemeinsam Spaß haben und mit einem echten Insider, dem Marco Polo Scout, unterwegs sein: Der Katalog „Young Line Travel 2021“ bietet Reisen für junge Traveller zwischen 20 und 35 Jahren, die zusammen die Welt entdecken möchten. Sechs Reisen sind neu im Angebot, darunter das achttägige „Outdoor-Abenteuer in Sachsen“ und die zehntägige Tour „La Bretagne – Urgewalten am Atlantik“. Zum neuen zehntägigen „Alpen-Adria-Abenteuer“ in Slowenien ist die Anreise per Flixbus möglich. Link: www.younglinetravel.com

Individuell und doch bestens organisiert

Ein Land zu zweit oder mit Freunden und mit eigenem Marco Polo Scout entdecken – das macht den Reiz von „Individuell reisen ohne Gruppe 2021“ aus. Der Katalog bietet Routenvorschläge für individuelle Rund- und Städtereisen in der ganzen Welt – selbst am Steuer eines Mietwagens oder mit Fahrer im Privatwagen. Neuheiten für 2021: Urlauber können jetzt individuell zum Beispiel Island und Jordanien mit dem Mietwagen entdecken und Malaysia mit eigenem Fahrer erleben. Link: www.marco-polo-reisen.com/individuell 

Neuer kultimer ist erschienen

Frühjahrswanderungen auf Rhodos, Kamelienblüte in der Toskana oder blühende Gärten an der Cote d’Azur: Im druckfrisch erschienenen kultimer-Katalog hat Studiosus zwölf Frühlingsreisen aufgelegt. Sie starten im Februar, März und April 2021.

Polarlichter im Norden

Bereits in den Wintermonaten können Studiosus-Gäste auf zwei kultimer-Reisen die Polarlichtsaison in Norwegen oder Nordlichter auf Island erleben. Und auch für Kunstliebhaber gibt es das passende Angebot: Sie entdecken mit ihrem Studiosus-Reiseleiter Tizians Werke in Venedig, folgen Michelangelo nach Florenz oder staunen über die „Alten Meister“ in Dresden, die nach jahrelanger Sanierung wieder im Semperbau des Zwingers zu sehen sind. Insgesamt bündelt der neue kultimer mehr als 20 Reisen. Mehr Informationen zu diesen und allen anderen kultimer-Reisen gibt es in Reisebüros oder im Studiosus Service-Center unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 - 2402 2402 (aus D, A und CH). Internet: www.kultimer.com

Kamelienblüte in der Toskana

Auf den Hügeln bei Lucca blühen im März die Kamelien. Gäste der neuen kultimer-Reise „Kamelienblüte in der Toskana“ bestaunen die edlen Pflanzen – ursprünglich stammen sie aus Asien – in den Gärten prächtiger privater Villen. Zum Beispiel in der Villa Reale in Marlia, dort gedeihen über 30 alte Kamelienarten in verschiedenen Formen und zahlreichen Schattierungen der Farben Rot und Rosa. Außerdem entdecken die Studiosus-Gäste mit ihrer Reiseleiterin die Städte Lucca, Pisa, Pistoia – und natürlich Florenz.

Die siebentägige Reise ist inklusive Bahnanreise ab München, Rundreise, Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel in Montecatini Terme mit Frühstück sowie der speziell qualifizierten Studiosus-Reiseleitung ab 1.175 Euro buchbar. Mit Flug kostet die Reise ab 1.475 Euro. Im Preis enthalten ist in diesem Fall die Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich. Alle Flüge, Bus- und Bahnfahrten sind durch Studiosus klimaneutral gestellt und im Reisepreis enthalten. Termine: 13.-19. März und 20.-26. März 2021. Internet: www.studiosus.com/04T5

Corona-Schutz bei Studiosus

Der Veranstalter hat umfangreiche Corona-Schutzmaßnahmen entwickelt, die bereits vor Reisebeginn greifen. Eine Reise wird nur dann durchgeführt, wenn das Infektionsgeschehen sowie die daraus resultierenden Einreisebestimmungen und Hinweise des Auswärtigen Amtes dies für die einzelnen Länder zulassen. Das Sicherheits- und Hygienekonzept ist hier abrufbar: https://magazin.studiosus.com/Tags/Corona-Schutz-bei-Studiosus

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige