Sri Lanka

Visum ab sofort wieder kostenpflichtig

Sri Lanka verlangt wieder eine Visagebühr von ca. 32 Euro, nachdem diese letztes Jahr ausgesetzt wurde, um den Tourismus anzukurbeln. Das Visum ist online (Electronic Travel Authorization, ETA) unter www.eta.gov.lk/slvisa/ zu beantragen. 

Nach Genehmigung wird ein Visum für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen am Eintrittsgrenzübergang erteilt. Ein Ausdruck der ETA-Genehmigung sowie nachfolgende Dokumente sollten bei der Einreise mitgeführt werden:

  • Reisepass 
    • Passgültigkeit: Mindestens 6 Monate bei Einreise
    • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
    • Minderjährige: Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen, wird - zusätzlich zum eigenen Reisepass - empfohlen, auch eine Einverständniserklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Muster für eine Einverständniserklärung finden Sie auf der Seite des ÖAMTC.
  • Sonstiges: Visa für Touristen können im Land nicht in Aufenthaltstitel (z.B. für Hilfsorganisationen, Studenten etc.) umgewandelt werden.

Ein Aufenthalt über die Gültigkeit des Visums hinaus kann neben Geldstrafen auch Haft und Abschiebung zur Folge haben. Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde, da Probleme an der Grenze bis zur Einreiseverweigerung nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen unter: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/sri-lanka

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige

Ferien-Messe 2020