Spanien

Testpflicht wird abgeschafft

Spanien schafft die Testpflicht für genesene und geimpfte Urlauber ab. Mit 07. Juni reicht dann ein Nachweis über eine Impfung oder Heilung von COVID-19, um bei der Einreise keinen PCR-Test mehr vorweisen zu müssen. 

Spanien erleichtert Urlaubern aus der EU mit bestimmten Voraussetzungen die Einreise ins Land. Ab dem 07. Juni 2021 sollen Personen, die 14 Tage vor Abreise vollständig (mit einem von der EU oder WHO genehmigtem Impfstoffen) gegen Corona geimpft sind oder eine offizielle Bestätigung mitführen, dass sie von einer Covid-19-Infektion genesen sind, ohne PCR-Test in Spanien einreisen dürfen. Das kündigte Präsident Pedro Sánchez am Freitag auf der Tourismus-Messe FITUR in Madrid an.

Bis 06. Juni müssen auch vollständig Geimpfte und Genesene bei der Einreise nach Spanien einen maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Test vorweisen. Bei Impfstoffen, die zwei Impfungen zum vollständigen Schutz erfordern, sind auch zwei Impfungen nachzuweisen, um ohne PCR-Test einreisen zu können. Ab Inkrafttreten des EU-Impfzertifikats können diese Bestätigungen auch digital erbracht werden. Für minderjährige Kinder, die noch nicht geimpft wurden und mit der Familie verreisen, gilt ein negativer PCR-Test. Kinder unter 6 Jahren müssen keinen Test vorweisen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige