traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Spanien

Negativer PCR-Test für Einreise

Ab 23. November verlangt Spanien für alle internationalen Passagiere, die aus einem Land oder einem Risikogebiet – darunter auch Österreich – kommen, einen negativen PCR-Test bei der Einreise. Andere diagnostische Tests wie Antikörper-Schnelltests, Antigen-Schnelltests oder Hochleistungsserologien (ELISA, CLIA, ECLIA) werden erst dann akzeptiert, wenn ihre Verwendung von der Europäischen Union vereinheitlicht wurde. Der PCR-Test muss innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft in Spanien durchgeführt werden.

Österreich fällt laut Empfehlung der EU unter die Kategorie der Risikogebiete, weshalb Reisende mit 23. November einen negativen PCR-Test bei der Einreise nach Spanien vorweisen müssen. Die Liste der Hochrisikogebiete wird alle 15 Tage auf der Website des spanischen Gesundheitsministeriums (https://www.mscbs.gob.es) und von Spain Travel Health (https://www.spth.gob.es) aktualisiert und siebenTage im Voraus veröffentlicht, damit Transportunternehmen, Reisebüros und Reiseveranstalter die Informationsmaßnahmen für die Passagiere anpassen können.

Passagiere, die aus Risikoländern kommen, erhalten nach dem Ausfüllen eines Gesundheitskontrollformulars und der Erklärung, dass sie 72 Stunden vor ihrer Ankunft einen negativen PCR-Test durchgeführt haben, vor der Ausreise einen QR-Code vom spanischen Reisegesundheitssystem -SpTH. Die Fluggesellschaften und Reedereien prüfen vor dem Boarding, ob sie über den QR-Code verfügen. Ausnahmsweise kann das Papierformular auch beim Boarding vorgelegt werden, wenn das Dokument den negativen Nachweis erbringt.

Der Passagier muss während seiner Reise das Dokument mit sich führen, das beweist, dass der diagnostische Test mit negativem Ergebnis durchgeführt wurde. Bei dem Dokument muss es sich um das Original handeln, das in spanischer oder englischer Sprache auf Papier oder in elektronischer Form verfasst sein und mindestens den Vor- und Nachnamen des Reisenden, die Pass- oder Personalausweisnummer, das Datum des Tests, die Identifikations- und Kontaktdaten des Analysezentrums, die angewandte Technik und das negative Testergebnis enthalten muss.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige