Soneva

Das ganze Jahr #PlasticFreeJuly

Soneva, der weltweit führende Betreiber von Luxus-Resorts, ist seit mehr als 20 Jahren einer der Vorreiter der Bewegung für nachhaltigen Luxus-Ökotourismus. Soneva ist immer auf der Suche nach neuen Ideen, um die Belastung für die Umwelt zu reduzieren und den einheimischen Gemeinden zu helfen, sei es durch die Verbannung von Einwegplastik, durch Kohlenstoffneutralität, Abfallentsorgung oder Recycling-Initiativen. Der plastikfreie Juli ist eine globale Bewegung, die Millionen Menschen dazu anregt ein Teil der Lösung von Plastikverschmutzung zu werden. "Plastic Free July" fordert die Menschen auf, soweit es geht, auf Einwegplastik zu verzichten.

Wenn es um Plastik geht hat Soneva schon 1998 Plastikstrohhalme aus Ihren Resorts verbannt. Alle Soneva Resorts benutzen ausschließlich Papierstrohhalme. Soneva Kiri, in Thailand, testet bereits lokal abgebaute Bambus-Strohhalme als Alternative zu der Standard Papier-Variante. 2008 verbot Soneva den Import von markengeschützem abgefüllten Wasser, als eines der ersten Resorts in der Welt. Jedes Resort filtert, mineralisiert und füllt sein eigenes Soneva Trinkwasser in wiederverwendbaren Glasflaschen ab und verhindert so die Produktion von 1.500.000 Plastikflaschen.

Jedes Jahr generiert Soneva rund 80.000 EUR über den Soneva Trinkwasser Verkauf und finanziert damit, über gemeinnützige Vereine wie Water Charity und Thirst Aid, über 500 Projekte für sauberes Wasser in mehr als 50 Ländern. Dadurch bekommen 750.000 Menschen auf der Welt Zugriff zu sauberem und sicherem Wasser. Vor Kurzem ist die Soneva Trinkwasser Initiative auch auf die Nachbarinsel von Soneva Fushi, Maalhos, gekommen, was den Inselbewohnern ermöglicht weniger abhängig von unverlässlichem Regenwasser zu sein und stattdessen Zugang zu reinem, gefiltertem Wasser in wiederverwendbaren Glasflaschen zu bieten.

In jedem seiner drei Resorts hat Soneva eine eigene "Waste-to-Wealth" Einrichtung, die jährlich einen Gewinn von circa 303.000 EUR generiert. Soneva Fushi recycelt 90 Prozent seines Mülls durch eine innovative Abfallentsorgungsstrategie. Essensreste aus dem Resort-Restaurant werden kompostiert um so fruchtbaren Boden zu schaffen für die Gemüse- und Kräutergärten der Insel. Diese sind allesamt organisch und decken einen Großteil des Verbrauchs im Soneva Fushi ab. Styroporverpackungen werden in leichte Konstruktionsblöcke umgewandelt.

Für eine Inselnation wie die Malediven ist Müll ein riesiges Problem, da die natürliche Umgebung für den Tourismus auszeichnend ist und Fisch als Hauptnahrungsmittel bezogen wird. Am schwierigsten zu recyceln sind Zahnpasta- und Sonnencremetuben, weshalb das "Soneva Maker Programme" im Soneva Fushi ins Leben gerufen wurde. Dieses Programm sieht vor, dass Soneva Teil der globalen kostbaren Plastik-Initative wird. Dadurch soll Soneva die erste Firma auf den Malediven werden, die Plastik mit Open-Source Maschinen aus lokal verfügbaren billigen Materialien in neue Produkte recycelt.  

Das "Soneva Maker Programme" ist Teil von Sonevas Plan, sowohl Jung als auch Alt zu motivieren an Recycling-Initiativen teilzuhaben. Gerade den jüngeren Gästen wird damit das „Waste-to-Wealth“ Konzept nahegebracht. In der Zukunft wird dieses Programm ausgeweitet, sodass alle Soneva Resorts gesammeltes Plastik von Nachbarinseln und Gemeinden recyclen können.

Mehr Informationen zu Soneva unter: www.soneva.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. #Frankreich wird ab2020 auf alle Abflüge ab Frankreich zwischen 1,50 und 18 Euro - je nach Flugklasse - einheben. D… https://t.co/P0wlRv5vSC

  2. Mit der Eröffnung des Terminal 01 hat der neue #SouthBohemianAirport & Letiste Ceske Budejovice s.a., nach nur 18mo… https://t.co/wFoun9LYtc

  3. Als erste Provinz @indonesia verbietet #Bali seit 23. Juni 2019 per Gesetz Einweg-Plastiktüten, -strohhalme und Sty… https://t.co/VEb6xgrn9C

  4. Wir werden wahrscheinlich einen gleichen, wenn nicht schwierigeren Sommer als im letzten Jahr erleben", so… https://t.co/aKUeCgFBe6

  5. RT @MonitoringA3M: Earthquake, Level 3, Moderate magnitude 5.6 M coastal earthquake at depth 9.45 km - United States https://t.co/Rkm4MVpBl

  6. RT @MonitoringA3M: Technical Accident / Disaster, Level 3, Multiple casualties in collapse of an under-construction multistorey building -…

  7. RT @MonitoringA3M: Erdbeben, Level 3, Mittelstarkes Küstenbeben der Magnitude 5,5 M, Tiefe 56,18 km - Indonesien https://t.co/vxsL8sCSVt Gl…

  8. RT @MonitoringA3M: Erdbeben, Level 3, Mittelstarkes Küstenbeben der Magnitude 4,9 M, Tiefe 43,62 km - Russland https://t.co/vxsL8sCSVt Glob…

  9. RT @europaeische: Die Blacklist der Reiseziele Stand 30.05.2019 Afghanistan, Irak, Jemen, Libyen, Mali, Mauretanien, Niger, Somalia, Südsud…

  10. RT @MonitoringA3M: Tsunami Advisory! Region: 40km S of La Libertad, El Salvador, Risk: low, Maybe affected: Central America Pacific coast,…

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed