traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Schweiz Tourismus

Sommer 2020 – Auspowernd und inspirierend

Schimmernde Flüsse & Seen, üppige Landschaften und dramatische Berggipfel in der Schweiz bieten einzigartige Sommererlebnisse. Ob auf dem Pilatus Steinböcke beobachten, das unentdeckte Graubünden erleben, den Berninapass mit einer Camera obscura auf den Kopf stellen oder im neuen Uhrenmusem im abgelegenen Vallée de Joux im Genferseegebiet lernen, wie die Welt tickt. Die Schweiz kann aber auch sportlich und richtet im September die Straßen-WM der Radfahrer aus. 

Die Schweiz bietet im Sommer einzigartige Erlebnisse. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

Steinbocksafari auf dem Pilatus

Auf 2.132 m eine Kolonie von hundert Steinböcken beobachten. Das bietet ein einmaliges Angebot der PILATUS-BAHNEN AG, das von Juni bis Oktober mit einem Wildhüter auf den Hausberg führt. Die Eindrücke von Flora und Fauna können Gäste beim 4-Gang Menü, herzhaftem Frühstück und Nächtigung im Pilatus Kulm Hotel revue passieren lassen. 

Für Gruppen kann ein separates Datum gebucht werden. Das Package beinhaltet die Hin- und Rückfahrt auf Pilatus, die Übernachtung im Hotel Bellevue*** oder Hotel Pilatus Kulm***S, Halbpension und geführte Wanderung sowie Erklärungen vom Wildhüter.

Reisedaten und Packages sind abrufbar unter http://www.pilatus.ch/entdecken/steinbock-safari 

Mit Locals auf den beliebtesten Pfaden in Graubünden

Ein bei vielen noch unentdecktes Ziel ist der Kanton Graubünden mit seiner bunten Vielfalt an Unternehmungen und Aktivitäten. Einige davon stehen im Reiseführer, andere wiederum kennen nur Locals und Insider. Die Rhätische Bahn als Graubündner Unternehmen fasst die Lieblingstipps ihrer Mitarbeiter zusammen und präsentiert eine Auswahl:

  • Ruinaulta, den Grand Canyon der Schweiz, zu Fuß oder per Fahrrad oder Boot durchqueren
    Naturliebhaber erwarten seltene Vögel, weiße Felswände und bizarre Gesteinsformationen. Zubringer zur Rheinschlucht ist diesen Sommer jeweils samstags und sonntags der Erlebniszug Rheinschlucht mit den offenen Aussichtswagen. Das Schluchtenerlebnis ist damit garantiert.
  • Arosa Bärenland
    Die Betreiber des Bärenlands retteten die Tiere einst aus winzigen Käfigen. Nun helfen sie ihnen inmitten traumhafter Natur dabei, ihre natürlichen Verhaltensweisen zu erlernen. Besucher erleben die Bären hautnah und erfahren darüber hinaus viel Wissenswertes über die Raubtiere. Außerdem Bären-Minigolf, Erlebnisspielplatz und feines Restaurant.
  • Ziegentrekking
    Der letzte Schrei rund um Latsch ist ein einmaliges Abenteuer für die ganze Familie. Für den Transport des Gepäcks erhalten die Gäste zuverlässige Unterstützung von waschechten Packgeißen. Die gutmütigen und gemütlichen Tiere gelten als ideale Wegbegleiter und sorgen vor allem bei Kindern für leuchtende Augen. 
  • Dörfer Guarda und Zuoz
    Im malerischen Dorf Guarda hoch über dem Inn, der Heimat der bekannten Kinderbuch-Figur Schellen-Ursli, verkaufen Bauern, Künstler und Handwerker ihre Produkte in den bunt bemalten und blumendekorierten Häusern. Das Dorf Zuoz mit seinem rustikalen Charme und einer Vielzahl an historischen Gebäuden beherbergt die höchstgelegene Kaffeerösterei Europas.
  • PizzoccheriMania
    Unter der Anleitung von Restaurant-Chefin Ornella kann jeder Hobbykoch oder der es noch werden will, seine eigenen Pizzoccheri zubereiten – ein echter Hochgenuss. Diese Pastasorte ist ein typisches Gericht aus der Valposchiavo.

Warum die Welt am Berninapass Kopf steht

Auf 2.300 Metern Höhe erwartet die Besucher ein visuelles Erlebnis – sie schlüpfen hinein in die "Camera Obscura" und betrachten die Landschaft von einer anderen Perspektive. Durch ein winziges Loch dringt Licht in den begehbaren Kasten, wodurch auf der Gegenseite ein kopfstehendes Bild projiziert wird. Diese neue Attraktion kann noch bis Oktober von Gästen auf geführten Touren besichtigt werden.

Weitere Informationen unter http://camera-obscura.ch/

Neues Uhrenmuseum am Genfersee

Am 25. Juni wurde das neue Musée Atelier Audemars Piguet geöffnet. Mit seinem Sitz in Le Brassus, dem Geburtsort von Audemars Piguet, zeichnet es sich durch sein innovatives museales Konzept und seine zeitgenössische Architektur aus, die zwei Jahrhunderte Uhrmachergeschichte präsentieren. Zu bewundern sind Raritäten wie die „Universelle“ aus dem Jahr 1899 – die komplizierteste Uhr, die Audemars Piguet je hergestellt hat –, aber auch ikonische Modelle der Manufaktur. Das Musée Atelier steht Besuchern von Montag bis Freitag in geführten Besichtigungen auf Englisch oder Französisch offen. Der Eintritt pro Person kostet 20 Schweizer Franken (rund 18 Euro). Informationen und Buchungen auf www.museeatelier-audemarspiguet.com/de/home.html

Weitere Infos zu Attraktionen in der Schweiz unter MySwitzerland.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige