Saudia

Zweite Airline mit "Israel-Bann" in Wien

Vor kurzem hat es Aufregung gegeben, weil Kuwait Airlines, die keine Israelis befördert, Landerechte in Wien erhalten hat. Ab 16. Juni 2018 wird mit der staatlichen saudiarabischen Saudia eine zweite Fluglinie Wien anfliegen, die keine Israelis befördert.

Bei beiden prüfe das Völkerrechtsbüro die Lage, schreibt die "Presse" unter Berufung auf den Sprecher von Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ). Zugleich erinnerte der Sprecher daran, dass Saudia – wie auch Kuwait Airways – luftverkehrsrechtlich alle Auflagen erfülle. Auch Flughafensprecher Peter Kleemann beruft sich darauf, dass der Flughafen eine Landung nicht nach politischen Kriterien verbieten könne: "Als Flughafen können wir keine Airline an der Landung hindern, die die Verkehrsrechte und Slots hat sowie alle Sicherheitsvorschriften erfüllt", zitiert ihn die Zeitung.

In Deutschland wurde die Klage eines Israelis, der von der Fluglinie abgelehnt worden war, von einem Gericht in erster Instanz abgelehnt. Die Begründung: einer Fluglinie könne nicht zugemutet werden, gegen das Gesetz ihres Heimatlandes zu verstoßen.

Saudia-Chef Jaan Albrecht, früher einmal AUA-Chef, sagte der "Presse" zu diesem Thema: "Als gänzlich staatliche Airline müssen wir uns den Regeln des Staates fügen." Keine Israelis mitzunehmen liege nicht im Ermessen des Unternehmens.

Saudia fliegt in Europa bereits Frankfurt, München, London, Paris, Madrid, Rom, Mailand und Genf an, ohne dass es Proteste gab. Von 2007 bis 2009 flog sie schon nach Wien, jetzt ist eine ganzjährige Verbindung geplant.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Mit dem neuen @Airbus A350-900 ULR und einer Flugzeit von 17 Stunde und 52 Minuten von @VisitSingapore nach… https://t.co/p6CHIM5czS

  2. Die spanische Fluglinie @volotea fliegt ab April 2019 neu zweimal wöchentlich von @viennaairport in die französche Hafenstadt #Bordeaux

  3. Von 21. bis 25. 09. 2020 findet in der @messe_at in @WienInfoB2B der 56. Jahreskongress der @EASD "European Associa… https://t.co/SuJPDCPVRg

  4. Für drei Wochen im Oktober kommt auf der Strecke Wien - @viennaairport der der erste wasserstoffbetriebene… https://t.co/2ex77BoLnw

  5. Ein für 11. Oktober angesetzter #Streik des Personals für antike Stätten und staatliche Museen @VisitGreecegr führt… https://t.co/ZinmLuGzEY

  6. Seit 80 Jahren wegen seiner Fischauktionen weltberühmt, teilt sich der Tsukiji Fischmarkt in @GOTOKYO_de ab 11. Okt… https://t.co/d5dEBSTQPP

  7. Mit dem globalen RiseHY Programm verpflichten sich @HyattHotels 10.000 junge #Menschen, die weder zur #Schule gehen… https://t.co/Wqtjx2b4dC

  8. @_austrianfliegen ab April 2019 ganzjährig von #Wien nach #Montreal. Im Sommer täglich, im Winter fünf Mal pro Woch… https://t.co/XdCJrFzU5J

  9. Eine City-Maut ist nichts anderes als eine Strafsteuer. Und ganz ehrlich, das ist kein Zukunftsprojekt, sondern ver… https://t.co/RIqsr7LVhp

  10. Nach Skywork, Small Planet und Azur Air hat nun mit Primera Air die vierte Airline innerhalb kürzester Zeit… https://t.co/bsk66caycj

Anzeige

Instagramfeed