Salzburg Airport

Sun D’Or im Anflug aus Israel

Ob Tel Aviv, Jerusalem oder Haifa – die Städte Isreals sind schon lange nicht mehr reine Pilgerstädte unserer Väter und Mütter. Israel entwickelt sich zu einer hippen Urlaubsdestination für Europa! 

Waren es früher Boeing B747-Flugzeuge der staatlichen EL AL, die Pilger von Salzburg nach Tel Aviv und Jerusalem brachten, sind es heute junge Familien, die von Israel nach Europa und Salzburg strömen, um einerseits die Wurzeln ihrer Familien zu suchen und andererseits im Land ihrer Familien Urlaub zu machen.

„Wir freuen uns über die zahlreichen Urlaubsgäste aus Israel und die stetig wachsenden Übernachtungszahlen im Winter und verfolgen diese Entwicklung mit großem Wohlwollen. Ab kommendem Sommer wird das aber keine Einbahnstraße mehr sein, wir freuen uns sehr, dass künftig Gäste aus der EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land das hippe Israel mit Sun d’Or anfliegen können“, so Flughafenprokurist Christopher Losmann, Bereichsleiter Aviation & Sales. 

Im Winter stehen diese Gäste aus Israel schon lange auf der Liste der widerkehrenden Urlauber im Salzburger Land. Der Trend geht in eine positive Richtung und eines ist im Land der EuRegio garantiert – auch die Sommergäste aus Israel werden in der Region tolle Angebote vorfinden und Salzburg ab dem nächsten Jahr auch im Sommer die Treue halten. 

„Der Markt Israel hat sich für den Tourismus im SalzburgerLand zuletzt vor allem im Sommer überaus positiv entwickelt“, sagt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH. „So konnten wir die Nächtigungen von israelischen Gästen in den vergangenen fünf Sommersaisonen verdoppeln. Mit der verbesserten Anbindung von Tel Aviv an den Salzburg Airport durch die Fluglinie EL AL und deren Tochter Sun d’Or freuen wir uns darauf, in Zukunft noch mehr Israelis die Schönheit von Stadt und Land Salzburg näherbringen zu können.“ 

Im Winter von Tel Avivs Stadtstrand auf die Pisten des Salzburger Landes und im Sommer Kunst, Kultur, Sightseeing, Shopping und Aktivurlaub in der wunderschönen Alpen-Bergkulisse. Es ist ein eindeutiger Trend, den die Salzburger Touristiker in letzter Zeit bemerken. Vor allem junge Familien nutzen Flugverbindungen der EL AL oder ihrer Tochter Sun D’Or. 

„Am 30. Mai 2019 ist es soweit und wir starten mit Sun d’Or direkt nach Tel Aviv durch! Egal, ob der Besuch der Geburtskirche Jesu Christi in Betlehem auf dem Programm steht, der Mix einer Jahrtausende alten Kultur mit moderner Architektur, atemberaubende Landschaften, die Stille der Wüste, das Sonnenbad am Strand – so widersprüchlich das alles klingt, in Israel ist das alles möglich,“ so Flughafenprokurist Christopher Losmann, Bereichsleiter Aviation & Sales. 

Ab Salzburg steht die pulsierende Stadt Tel Aviv Jaffa, gelegen direkt am Meer – multikulturell, modern und jung auf dem Programm. Diese Stadt erobert nicht nur die Herzen von touristischen Besuchern, sondern auch den Respekt von namhaften Unternehmen. Die zweitgrößte Stadt Israels hat sich einen Namen als Start-Up-Mekka gemacht und viele Einwohner genießen die Vorzüge der modernen High-Tech-City. Egal, ob man am Strand chillen möchte, sportliche Aktivitäten sucht, die vielen Clubs zum abfeiern rufen oder aber alternative Restaurants locken – Tel Aviv vereint all diese Aspekte: ein pulsierendes Nachtleben, ein buntes Kunst-, Kultur- und Festivalangebot, feinsandiger Stadt-Strand. 

Wer vom Sonnenbad, Eis, Cocktail und dem modernen Tel Aviv vorerst einmal genug bekommen hat, den zieht es nach Jaffa. Weg vom Bauhausstil und dem hippen Tel Aviv geht es in den arabisch angehauchten historischen Stadtteil Jaffa. Eine über 5.000 Jahre alte Geschichte der „Ur-Siedlung“ von Tel Aviv, historische Gebäude und der alte Hafen – viele behaupten es sei der älteste Hafen der Welt –faszinieren. Wussten Sie, dass dieser Ort auch in der griechischen Mythologie und in der Bibel erwähnt wurde? Im modernen Jaffa der Gegenwart laden Cafés und Künstlerateliers zu einem ausschweifenden Spaziergang ein. 

Die Tochtergesellschaft der israelischen EL AL – Sun d’Or – nahm ihren Betrieb am 1. Oktober 1977, damals noch unter dem Namen EL AL Charter Services Ltd., als Tochtergesellschaft der damals staatlichen EL AL auf. Bereits 1981 erhielt die vier Jahre alte Fluggesellschaft ihren heutigen Firmennamen - Sun d’Or. Mit „Goldene Sonne“ wurde ein klangvoller Name für die junge EL AL-Tochter, mit Firmensitz am Flughafen Ben-Gurion, gefunden. Der Firmenlaut besteht aus dem englischen Wort Sonne und dem französischen Wort Gold. Mit der großen Privatisierung der staatlichen EL AL wurde auch die Tochter Sun d’Or privatisiert. Bis 2013 wurden Codeshareflüge im Namen der Mutter EL AL durchgeführt. Heute führt Sun d’Or Linien-, Saison- und Sonderflüge mit geleasten Boeing B737-800 unter eigenem Namen durch. Für die Wartung der Sun d’Or Flugzeuge und die Crews zeichnet EL AL verantwortlich und auch der gemeinsame Matmid Frequent Flyer Club verbindet Mutter und Tochter. Heute führt Sun d'Or mit zwei Flugzeugen des Typs B737-800, mit 185 Sitzplätzen, Flüge zu rund 40 Zielen in Europa, Afrika und im Mittelmeerraum durch. Auch EL AL führt Flüge mit dem Sun d'Or-Code durch. 2009 wurde im Zuge eines Re-Branding-Prozesses beschlossen, Sun d'Or mit dem Urlaubskonzept zu verknüpfen. Mit dem Markenversprechen „Follow the Sun“ wurde Sun d'Or als Urlaubsfluggesellschaft positioniert, bei der das Urlaubserlebnis gleich beim Einstieg in das Flugzeug beginnt. Im kreativen Werbekonzept der Airline wird das funktionale Flugerlebnis in ein humorvolles und in Erinnerung bleibendes Erlebnis gewandelt. Simple und freundliche Texte werden hier für Brandings und Marketingkonzepte verwendet. „Sunny“ ist eines der Kernelemente im Marketing- und Brandigkonzept der Airline. Die Sun D’Or Sonne inspirierte die Kreation dieses Charakters, der in verschiedenen Elementen in der Markensprache und der Werbung auftaucht. Sunny ist das lächelnde und fröhliche Gesicht, das Passagiere auf Ihrem Weg in Ihren Traumurlaub begrüßt und begleitet. 

Informationen unter www.salzburg-airport.at 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Nach 2008 überschreitet der #Flughafen #Graz in 2014 die Millionen-Passagiermarke und wird bis Jahresende das beste… https://t.co/XYm6JMsEHc

  2. "Wer Tourismuszonen verhindert, verkürzt Aufenthalte und verhindert Arbeitsplätze," so @OEHV-Präsidentin Michaela R… https://t.co/W3ueK9s8oZ

  3. Aufgrund starker Luftverschmutzung in #Madrid haben am 12.12.2018 - vorerst nur innerhalb des Autobahnringes M-30 -… https://t.co/KiFaiy1LVZ

  4. Laut @STATISTIK_AT werden Urlaubsreisen wieder verstärkt im #Reisebüro bzw. über #Reiseveranstalter gebucht - bei U… https://t.co/yZLfqMZXQz

  5. Einer @CarTrawler Prognose zufolge werden Airlines in 2018 weltweit rund 92,9 Mrd. US-Dollar - plus 13 % gegenüber… https://t.co/bXBJ03wdqI

  6. #Marokko hat am Wochenende die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke von #Tanger nach #Casablanca eröffnet - Fahrzeit n… https://t.co/I0jcCYXt6I

  7. "Wir werden es den Low Costern am Standort #Wien nicht leicht machen“, sagt @_austrian Vorstand Andreas Otto, und p… https://t.co/exZp1F04lW

  8. 38 Direktflüge zwischen #Österreich und #Israel - Reisen nach Israel boomen aus Österreich und weltweit! #ÖRV

Anzeige

Corps Touristique Galaabend 2018

Instagramfeed