Salzburg Airport

Dritte Impfaktion gegen die Corona-Pandemie

Am Flughafen Salzburg fand am Samstag, 11. Dezember 2021, die mittlerweile dritte Impfaktion statt. Mit dieser Aktion konnten bisher insgesamt rund 1.300 Personen immunisiert werden. 

Von 10 Uhr in der Früh bis 15 Uhr stand Mag. Dr. Peter Jungbauer als „Clubarzt“ den Impflingen zur Verfügung. Geimpft wurde in einem historischen DC-3 Oldtimerflugzeug. Ganz nach dem Motto der Landesregierung „Einfach Impfen“ konnten sich Mitglieder des DC-3 Clubs gegen Voranmeldung den Erst-, Zweit-, oder Drittstich holen. Wie bei allen anderen Impfungen wurde lediglich ein Ausweis, der Impfpass und eine E-Card benötigt um zum Stich in der DC3 zu gelangen.

„Ich persönlich finde jede Aktion die hilft, dieser Pandemie Herr zu werden, enorm wichtig. Die Impfung ist hier das wirkungsvollste Instrument gegen Corona und ich bin froh mir heute in dem historischen Flugzeug des DC-3 Clubs den Boosterstich abholen zu können“, so Flughafenprokurist Christopher Losmann, der seinen dritten Stich erhielt.

Die Impfung ist aktuell das wichtigste Mittel im Kampf gegen die Pandemie. Eine Auffrischungsimpfung wird aktuell nach vier Monaten nach dem zweiten Stich empfohlen.

„Die Pandemie hat auch uns Vereinen viel genommen, allem voran das Grundlegendste des Vereinslebens – die gemeinsame Zeit miteinander! Es ist uns als Clubvorstand wichtig den Weg aus der Pandemie voranzutreiben, daher haben wir uns zu dieser gemeinsamen Aktion mit dem Flughafen entschlossen, um auch unsere Mitglieder die Möglichkeit einer Corona-Schutzimpfung im Ambiente des Vereins, also in unserer Douglas DC-3 Arizona Lady, anbieten zu können“, so der Präsident des 1st Austrian DC-3 Clubs, David Schilcher.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige