Ruanda

Grünes Licht für Reisen

Die Nationalparks in Ruanda zählen zu den unvergesslich schönsten Reisezielen auf dem afrikanischen Kontinent. Auch zu Corona-Zeiten ist eine Reise nach Ruanda sicher möglich, denn hier steht die Covid-19-Ampel auf grün. Somit entfällt für Heimkehrer die Quarantäne nach der Rückkehr. Durch die "Wildlife Ranger Challenge 2020" werden nun Spenden gesammelt, um die Arbeiter in den Nationalparks zu unterstützen. 

Von Regenwald bis zu Sumpfgebieten, von den “Big Five” bis hin zu 14 Primatenarten: In Ruanda bezaubern fünf Naturparks, drei davon als Nationalpark eingerichtet, mit unberührter Natur. Jeder für sich ist auf seine Art einzigartig. Unzählige, teils endemische, Tier- und Pflanzenarten ziehen Parkbesucher in ihren Bann. Mit 700 Vogelarten und den legendären Berggorillas ist Ruanda stets eine Reise wert. Neue Hotelprojekte und die niedrigen Infektionszahlen laden auch 2020 nach Zentralafrika ein.

Der Vulkan-Nationalpark, die Parks in Akagera und Nyungwe sowie der neue Park in Gishwati-Mukura zeichnen sich jedoch nicht nur durch ihre einzigartige Natur aus. Deren Ranger leisten einen immensen Beitrag zum Schutz der Tiere und Pflanzen vor Ort – eine Tätigkeit, die viel Geld kostet und den Tourismus dringend braucht. 

Laufen für den guten Zweck

Mit der "Wildlife Ranger Challenge 2020" wurde eine Spenden-Aktion für die Nationalparks ins Leben gerufen, bei der sich im Oktober 30 afrikanische Teams mit 21 Kilometern im jeweils eigenen Park die Spenden "erlaufen". Bereits 250 US-Dollar (umgerechnet etwa 212 Euro) finanzieren die Grundausstattung eines Rangers mit Stiefeln, Socken, Hemd und Hose, Gürtel, einem Wasserfilter und einem Erste-Hilfe-Set. Mti der Teilnahme am Halbmarathon zeigen sich die Teams solidarisch mit ihren Kollegen aus anderen afrikanischen Ländern, die wegen der Covid-19 Epedemie Gehaltseinbußen oder ihre Arbeit verloren hatten.

Auch Sie können spenden und unter www.wildliferangerchallenge.org die wichtige Arbeit der Ranger unterstützen. Jeder Euro zählt!

Weitere Infos unter www.visitrwanda.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige