traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

#restart

RIU startet mit 54 Hotels in den Sommer

RIU hat 54 Hotels in 16 Ländern (Spanien, Deutschland, Costa Rica, Mexiko, USA, Bulgarien, Portugal, Irland, Jamaika, Mauritius, Aruba, Dominikanische Republik, Bahamas, Marokko, Sansibar und Sri Lanka) von insgesamt 19, in denen sie vertreten ist, nach dem durch die COVID-19 verursachten Reisestopps wiedereröffnet. Nach der schrittweisen Öffnung Ende Mai stellt sich die Hotelkette der Sommersaison mit viel Hingabe und Hoffnung, dass der internationale Tourismus zur Normalität zurückkehrt.

Zur Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter richtet sich RIU nach strikten Sicherheits- und Hygienevorschriften und vertraut darauf, dass die Kunden sich erneut dazu entscheiden werden, ihren Urlaub an ihren Lieblingsreisezielen zu verbringen. In Spanien zum Beispiel hat die Kette 20 Hotels wiedereröffnet, die ihre ersten nationalen und internationalen Kunden an allen Reisezielen empfangen haben, an denen sie präsent ist. Die letzten Hotels, die ihre Wiedereröffnung bekannt gegeben haben sind: das Riu Vistamar am 3. Juli und das Riu Palace Oasis am 10. Juli auf Gran Canaria, und auf Mallorca das Riu Playa Park am 12. Juli und das Riu Festival am 19. Juli. Auch an der portugiesischen Algarve genießen die Urlauber bereits das Riu Guarana und am 4. Juli öffnet ebenfalls das Riu Palace Madeira.

In der Karibik werden die Wiedereröffnungen am 1. Juli fortgesetzt und so öffnen das Riu Palace Bavaro in der Dominikanischen Republik, das Riu Palace Paradise Island auf den Bahamas und das Riu Dunamar in Costa Mujeres in Mexiko erneut ihre Türen. Am 10. Juli folgt zudem das Riu Palace Aruba auf Aruba.
Und in Asien öffnet am 3. Juli das Riu Sri Lanka seine Türen und ab dem 8. Juli nimmt das Riu Creole auf Mauritius seinen Betrieb wieder auf.
Ab 10.Juli öffnen auch das Riu Tikida Dunas, das Riu Tikida Palmeraie, das Riu Palace Taghazout und das Riu Tikida Garden in Marokko. Ende Juli ist das Riu Palace Zanzibar in Tansania an der Reihe.

Alle Hotels, die ihren Betrieb wieder aufnehmen, folgen strikt den im Handbuch von RIU für das Post-COVID-Hotel 17 festgelegten Sicherheitsprotokollen. Dieser von der Kette in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Preverisk erstellte Leitfaden bietet den Gästen und Mitarbeitern die höchstmöglichen Sicherheits- und Gesundheitsvorkehrungen.

Ebenso hat RIU ein spezifisches Ausbildungsprogramm entworfen, um ihre Mitarbeiter in diese neuen Protokolle einzuweisen. Die Maßnahmen sind äußerst gewissenhaft und strikt und beschränken die Belegung der Hotels auf 50 % oder 60 %, außer bei restriktiveren gesetzlichen Regelungen, um den Gästen und Mitarbeitern ein Höchstmaß an Ruhe und Sicherheit zu bieten, die in Übereinstimmung mit den von den Gesundheitsbehörden festgelegten neuen Vorschriften gelockert werden.

Weitere Informationen zur Hotelkette unter www.riu.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige