traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

#restart

Rhätische Bahn nimmt wieder Fahrt auf

Nach einem fast dreimonatigen Aussetzen des touristischen Verkehrs nimmt die Rhätische Bahn (RhB) diesen ab sofort wieder auf. Unter dem Motto «Allegra – willkommen zurück in Graubünden» hält die Alpenbahn, in Zusammenarbeit mit den Bündner Transportunternehmen, viele Sonderangebote bereit.

Mit der Kampagne «Allegra, willkommen zurück in Graubünden» werden Einzelreisende, Paare, Familien und Kleingruppen willkommen geheißen. «Allegra» ist ein rätoromanisches Grusswort und gleichbedeutend mit einem freundlichen «Willkommen» und der Einladung, die Region zu entdecken. Die «Allegra»-Aktionen bündeln bestehende Erlebnisangebote und neue Angebote für die vier Zielgruppen Tagesausflügler, Familien, Bernina-Entdecker und Pendler. Ebenso sind Zweitwohnungsbesitzer angesprochen. Die «Allegra»-Angebote ermöglichen Erlebnisse mit Bahn, Postautos, Regionalbussen sowie einigen Berg- und Seilbahnen.

  • «Allegra»-Tagesreisen in ganz Graubünden

Mit der «Allegra»-Tageskarte nutzen Einzelreisende mit bis zu zwei Kindern für 35 Franken (2. Klasse) resp. 53 Franken (1. Klasse) den gesamten öffentlichen Verkehr in Graubünden. Mit dem Angebot «Allegra» Familien Tageskarte sind bis zu zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern für 58 Franken resp. 87 Franken (1. Klasse) einen Tag in ganz Graubünden unterwegs. Die «Allegra»-Tageskarten sind bis zum 31. August 2020 gültig.

  • «Allegra» Bernina Express für eine Reise ins Puschlav

Mit dem Angebot «Allegra» Bernina Express reisen zwei Personen mit dem Paradezug der RhB von Chur nach Poschiavo/Le Prese und wieder zurück. Im Preis von 139 Franken ist nebst der Fahrt inkl. Sitzplatzreservation in der 2. Klasse auch ein Mittagessen am Zielort für zwei Personen inbegriffen.

Weitere Infos unter www.rhb.ch/allegra

Das öV-Schutzkonzept gilt weiterhin

Das zum 11. Mai 2020 eingeführte Schutzkonzept im öffentlichen Verkehr wurde ergänzt. Neu dazugekommen sind Angebote wie der rein touristische Verkehr und Services wie die Bahngastronomie. Das Schutzkonzept lehnt sich an den Anordnungen des Schweizer Bundesrates an und bleibt bis auf Weiteres bestehen. Es wird angepasst, wenn die Strategie des Bundesrats dies erfordert oder wenn es während der Umsetzung nötig wird.

Die öV-Betreiber empfehlen Kundinnen und Kunden dringend, im öffentlichen Verkehr Schutzmasken zu tragen, wenn der Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann. Reisende kaufen Tickets möglichst online, in Apps oder am Automaten und bezahlen an Schaltern kontaktlos.

Das Schutzkonzept des öV setzt auf Eigenverantwortung und Solidarität der Reisenden. Halten sie sich an die beschriebenen Maßnahmen, sind sie im Schweizer öV sicher unterwegs. Die Transportunternehmen haben Reinigung und Desinfektion verstärkt und über die Verhaltensregeln informiert. Der Schutz der Mitarbeitenden hat für die Unternehmungen im öffentlichen Verkehr ebenfalls eine zentrale Bedeutung.

Weitere Infos unter Sicher reisen im öV

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige