traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

#restart

MSC Cruises kündigt Winterprogramm 2020/2021 an

MSC Cruises bestätigte alle Einzelheiten des Winterprogramms für 2020/2021 und bietet für diese Saison über 90 verschiedene Routen unter anderem in der Karibik, im Mittelmeer, in den Emiraten, in Südafrika und Südamerika an. Die Reiserouten dauern zwischen zwei und 24 Nächten. Daneben umfasst das Programm die dritte MSC World Cruise, die im Januar 2021 in See sticht, sowie ein umfangreiches Grand Voyages Programm.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, kommentierte: „Wir haben unsere komplette Wintersaison 2020/2021, die Ende Oktober beginnt, überarbeitet und freuen uns nun, die vollständigen Routen mit allen Details vorzustellen. In unserem Winterprogramm bieten wir Kreuzfahrten in allen Regionen der Welt an, in denen wir traditionell unterwegs sind. Obwohl es einige Aktualisierungen des ursprünglich geplanten Fahrplans einzelner Schiffe gibt, können wir immer noch unsere Hauptrouten anbieten, damit unsere Gäste auch den Urlaub genießen können, den sie bei uns gebucht haben.“

Die Ankündigung folgt auf die jüngste Bestätigung des Unternehmens, dass die gesamte Flotte von MSC Cruises inklusive zweier brandneuer Schiffe ab März 2021 in der Sommersaison 2021 in Betrieb sein wird. Darüber hinaus bestätigte MSC Cruises die freiwillige Verlängerung des Betriebsstillstands bis zum 15. September 2020 für alle Schiffe, die von US-Häfen in der Karibik eingeplant waren. Diese Ankündigung betrifft zwei Schiffe, die MSC Seaside und die MSC Armonia, die in diesem Zeitraum in der Region tätig sein sollten. Gäste, die von den stornierten Kreuzfahrten betroffen sind, werden ein Kreuzfahrtguthaben erhalten, mit dem sie den gesamten für ihre stornierte Kreuzfahrt gezahlten Betrag auf eine zukünftige Kreuzfahrt ihrer Wahl – bei freier Schiffs- und Routenwahl – bis Ende 2021 übertragen können. Zuletzt hatte das Unternehmen die vorübergehende Einstellung des Schiffsbetriebs bis zum 31. Juli 2020 angekündigt.

Zudem gab das Unternehmen bekannt, ein neues umfassendes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll in Zusammenarbeit mit nationalen Gesundheitsbehörden und der Unterstützung eines Teams von externen medizinischen Experten zu entwickeln. Die umfangreichen Maßnahmen umfassen jeden Aspekt der Reise des Gastes – von der Buchung über die Ein- und Ausschiffung bis zu seiner Rückkehr nach Hause. Berücksichtigt werden dabei auch sämtliche Aspekte des Lebens an Bord: Die Vorsichtsmaßnahmen werden die Gesundheit und das Wohlbefinden von Gästen und Besatzung sicherstellen und umfassen verbesserte Desinfektions- und Reinigungsmethoden, erweiterte medizinische Einrichtungen und Dienstleistungen (z.B. Untersuchungen zur Gesundheitsvorsorge für Gäste und Crew) sowie Regeln für das Verhalten an Bord. Die vollständigen Einzelheiten dieser neuen vorsorglichen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen werden in Kürze bekanntgegeben.

Programmüberblick Wintersaison 2020/2021

MSC World Cruise 2021

Die MSC Magnifica wird auf ihre dritte World Cruise gehen, nachdem sie bereits 2019 und 2020 bei den World Cruise Gästen sehr beliebt war. Sie ersetzt die MSC Poesia, die eigentlich für diese World Cruise geplant war. Das jüngste Schiff der Musica-Klasse ist ideal für diese Art von Reise, denn sie bietet einen großen Balkonkabinen-Anteil und beeindruckende Extras wie einen Pool mit Schiebedach und einen erweiterten Restaurantbereich an. Die ursprüngliche Reiseroute ist vollständig bestätigt. Die 119-tägige Reise rund um den Globus mit 53 Zielen in 33 Ländern beginnt am 05. Januar 2021.

Das Mittelmeer

Die MSC Grandiosa, das aktuelle Flaggschiff der Flotte, ersetzt das Schwesterschiff MSC Virtuosa, da sich die Auslieferung des Neubaus aufgrund der Corona-Pandemie verzögert. Alle Gästebuchungen werden automatisch auf die MSC Grandiosa übertragen. Die MSC Grandiosa wird die 7-Nächte-Kreuzfahrt "Die Perlen des Mittelmeers" im westlichen Mittelmeer anbieten, wobei die Einschiffung in jedem dieser Häfen möglich ist: Marseille, Genua, Civitavecchia/Rom, Palermo, Valetta auf Malta und Barcelona.

Die MSC Magnifica wird im Dezember auf zwei festliche Kreuzfahrten gehen: auf eine 5-Nächte-Weihnachtskreuzfahrt mit Anläufen in Genua, Marseille, Barcelona und Civitavecchia sowie eine 10-Nächte-Silvesterkreuzfahrt ab Genua über Marseille, Barcelona, Gibraltar, Cascais/Lissabon, Cádiz/Sevilla und Malaga bevor sie über Civitavecchia wieder nach Genua zurückkehrt.

Die Karibik

Die MSC Meraviglia, das „Schiff für alle Jahreszeiten“, wird jeden Samstag ab Miami zu einer von zwei Routen starten: entweder mit abendlichem Aufenthalt in San Juan (Puerto Rico) über Charlotte Amalie (US Virgin Islands), Nassau (Bahamas) und Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas) oder über Ocho Rios (Jamaika), George Town (Grand Cayman), Cozumel (Mexiko) und Ocean Cay MSC Marine Reserve.

Ebenfalls von Miami aus bietet die MSC Armonia drei-, vier- oder siebentägige Kreuzfahrten nach Key West, Nassau und Ocean Cay MSC Marine Reserve an.

Die MSC Seaside wird Kreuzfahrten mit drei, vier oder sieben Nächten ab dem brandneuen Einschiffungshafen Port Canaveral in Florida anbieten. Das Schiff wird eine Reihe von Zielen anlaufen, darunter Ocean Cay MSC Marine Reserve, George Town, Cozumel und Nassau.

Das Ocean Cay MSC Marine Reserve bleibt ein absolutes Highlight im Angebot von MSC Cruises. Alle drei genannten Schiffe laufen die Insel auf den Bahamas an. 65 Seemeilen von Miami entfernt, ist die exklusiv für die Gäste von MSC Cruises geschaffene Insel von einem 165 Quadratkilometer großen Meeresschutzgebiet umgeben, das den Gästen die einzigartige Gelegenheit bietet, die lokale Meeresfauna und -flora zu entdecken und die bahamaische Kultur kennenzulernen.

Die MSC Poesia, die die MSC Splendida ersetzt, rundet das Karibik-Angebot mit den ursprünglichen Routen auf den kleinen Antillen ab. Das Schiff startet von Fort-de-France (Martinique) aus zu 14-Nächte-Kreuzfahrten inklusive Flug zu einigen der schönsten Inseln, die die Karibik zu bieten hat.

Dubai, Abu Dhabi und Katar

Die MSC Fantasia ersetzt die MSC Seaview und die MSC Lirica und kreuzt auf 7-Nächte-Routen in den Emiraten. Das Schiff besucht Dubai, Abu Dhabi und das exklusive Strandresort Sir Bani Yas sowie Bahrain, Doha in Katar. Die Kreuzfahrt endet mit einer Übernachtung in Dubai, wo die Gäste Zeit haben, die Metropole ausführlich zu erkunden.

Südamerika

Die bei Gästen sehr beliebte MSC Seaview, die die MSC Grandiosa ersetzt, nimmt die Gäste mit ihren atemberaubenden Außenanlagen mit auf eine 7-Nächte-Kreuzfahrt in Brasilien, die von Santos in den Nordosten führt und den neuen Hafen von Maceio (Salvador) und die Insel Ilha Grande/Angra dos Reis und Buzios anläuft.

Die MSC Musica, die die MSC Fantasia ersetzen wird, wird 7-Nächte-Kreuzfahrten von Santos aus anbieten und läuft Itajai/Santa Catarina (Brasilien), Punta Del Este (Uruguay) und Buenos Aires (Argentinien) mit einem Übernachtaufenthalt an.

Die MSC Sinfonia, die die MSC Orchestra ersetzen wird, wird acht oder neun Nächte lange Kreuzfahrten von Buenos Aires aus anbieten. Das Schiff wird dabei einen Stopp in Montevideo (Uruguay), Buzios, Rio de Janeiro, Ilhabela oder Ilha Grande/Angra dos Reis und Itajai (alles Brasilien) einlegen. Eine Einschiffung ist in Buenos Aires oder Mondevideo möglich.

Die MSC Preziosa sticht auf der ursprünglich geplanten Route ab Rio de Janeiro zu verschiedenen 3- bis 8-Nächte-Routen in See.

Südafrika

Die MSC Orchestra, die die MSC Musica ersetzen wird, wird eine Reihe von Kreuzfahrten ab Durban oder Kapstadt zu Zielen wie Maputo oder Pomene (Mosambik) und Port Elizabeth (Südafrika) wie ursprünglich geplant unternehmen.

Eine 14-tägige Silvesterkreuzfahrt führt die Gäste zu fünf atemberaubenden Zielen einschließlich einer Übernachtung in Port Louis auf Mauritius.

Die MSC Opera wird wie geplant auf Routen von Kapstadt und Durban eingesetzt.

Spektakuläre Grand Voyages

Die MSC Fantasia wird statt der MSC Seaview am 14., 15. und 16. November von Barcelona, Marseille und Genua Richtung Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) in See stechen, wo sie im Winter positioniert wird. Die MSC Opera wird ihre ursprünglich geplante Reise von Italien nach Südafrika umsetzen. Alle anderen Grand Voyages ab Europa in die Karibik, nach Südamerika oder Südafrika werden abgesagt.

Im Frühjahr 2021 werden neun Grand Voyages mit Schiffen stattfinden, die aus den Emiraten, Brasilien, Südafrika, Martinique und den Vereinigten Staaten nach Europa zurückkehren und dort im Frühjahr in die Sommersaison starten.

Buchungsinformationen

Alle Gäste, deren Buchung betroffen ist, werden schriftlich informiert und automatisch auf eine vergleichbare Kreuzfahrt umgebucht. MSC Cruises wird die betroffenen Gäste schriftlich informieren und je nach Buchung eine Kompensation anbieten.

Für Gäste, die bei MSC Cruises noch vor dem 31. Juli 2020 Abfahrten zwischen dem 01. August 2020 und dem 02. Mai 2021 gebucht haben, gelten flexible Buchungsbedingungen, die für zusätzliche Sicherheit sorgen, sollte sich die Situation ändern und die Gäste ihre Kreuzfahrt verschieben oder stornieren müssen. Mit diesen flexiblen Buchungsbedingungen können Kreuzfahrten bis zu 15 Tage vor Abfahrt des Schiffes oder bei Fly&Cruise-Paketen bis zu 21 Tage vor Abflug kostenlos umgebucht werden.

Weitere Infos unter www.msckreuzfahrten.at

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige