Reisewelt & Blaguss

Künftig engere Kooperation

Mit dem Ziel, Kompetenzen zu bündeln und künftig mit noch mehr Schlagkraft am heimischen Reisebüro-Markt aufzutreten, haben die Raiffeisenlandesbank OÖ AG (RLB OÖ) als Eigentümer der Reisewelt GmbH und das Familienunternehmen Blaguss Touristik GmbH mit Firmensitz in Eisenstadt eine Absichtserklärung zur engen Zusammenarbeit unterfertigt.

Mit dieser Kooperation setzen die beiden Eigentümer ein deutliches Zeichen dafür, dass sie in der aktuellen Krise, von deren Auswirkungen die Reisebranche in besonderem Maße betroffen ist, voll und ganz hinter ihren Reisebüros stehen. Mit neuen und strategisch nachhaltigen Konzepten werden die richtigen Antworten auf die Krise gegeben und die Reisebüros gestärkt. Die Umsetzung soll – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörde – noch im Jahr 2021 erfolgen.

Win-Win-Situation

Geplant ist die Einbringung des österreichischen Reisebürogeschäftes durch Blaguss in die Reisewelt. Im Gegenzug gibt die RLB OÖ als bisherige Alleineigentümerin 25,1 % ihrer Reisewelt-Anteile an Blaguss ab. Damit ergibt sich eine Win-Win-Situation.

„Wir können mit den Reisebürostandorten von Blaguss vor allem die Flanke im Osten Österreichs schließen, wo wir bisher wenig vertreten waren. Außerdem bekommt die Reisewelt durch die enge Kooperation eine starke Veranstalter-Kompetenz im Bereich Bus-Gesellschaftsreisen, die Blaguss über viele Jahre aufgebaut hat und die nun in diese Gesellschaft eingebracht wird“, sagen Felix König und Ervin Sebestyen, Geschäftsführer der Reisewelt.

Dies sei nicht zuletzt deshalb von Vorteil, weil sich durch die Corona-Pandemie abzeichne, dass auch Reisen abseits von Flügen an Bedeutung gewinnen werden. Die Pläne zur Zusammenarbeit bzw. zur Bündelung der Kräfte hatte es übrigens bereits vor Ausbruch der Pandemie gegeben – die aktuelle Situation hat den Verlauf aber beschleunigt. Gemeinsam wollen Reisewelt und Blaguss künftig ein umfangreiches Touristik-Portfolio mit Badeurlauben, Städtetrips, Rund- und Fernreisen, Flug- und Busreisen, Kreuzfahrten u.v.m. anbieten. Bei den hierfür notwendigen gemeinsamen Vertriebskanälen orten die beiden Eigentümer, Paul und Thomas Blaguss, großes Potenzial:

„Wir bündeln die Kräfte! Durch Digitalisierung und Omnichannel-Vertrieb sind wir mit einem spannenden Produktportfolio und professioneller Kundenbetreuung gemeinsam schlagkräftig für die Zukunft.“

Gemeinsamer Markenauftritt

Die neun Blaguss-Reisebüros werden nach einer entsprechenden Übergangsphase eines gemeinsamen Co-Brandings schrittweise zu Reisewelt-Reisebüros. Der Übergang wird behutsam erfolgen, zumal Blaguss speziell in Ostösterreich mit seinen Busleistungen höchst erfolgreich ist.

„Im Bereich Buscharter werden wir durch die Kooperation Exklusiv-Partner für Ostösterreich und stärken durch die Kooperation mit Reisewelt zusätzlich unser Kerngeschäft“, betonen Paul und Thomas Blaguss unisono.

Kein Mitarbeiterabbau, Anzahl der Reisebüros bleibt bestehen

Die beabsichtigte Bündelung der Aktivitäten erfolge auf Augenhöhe und es komme weder zu einer Reduzierung der Standorte, noch zu einem Mitarbeiterabbau, betont Reinhard Schwendtbauer, Beteiligungsvorstand der Raiffeisenlandesbank OÖ:

„Beide Unternehmen sind wirtschaftlich bestens aufgestellt. Sie haben die krisenbedingt notwendigen Maßnahmen umgesetzt und stellen nun die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft, indem sie ihre Kräfte bündeln, um so ihre Kunden auch künftig mit Kompetenz und Sicherheit zu begleiten.“

Auch die Geschäftsführung bleibt unverändert. Für die operativen Geschäfte werden Felix König, Ervin Sebestyen sowie insbesondere für die Integration der Blaguss-Reisebüros die neue Reisewelt-Prokuristin Renate Remler verantwortlich sein. Umfragen und Kunden-Feedbacks zufolge sei die Reise-Sehnsucht der Österreicherinnen und Österreicher sehr groß. Sobald es die Pandemie und die Impffortschritte zulassen, werde es hier zu enormen Nachholeffekten kommen, was sich natürlich positiv auf die Reisebürobranche auswirken wird.

Dennoch hat COVID-19 nachhaltige Auswirkungen auf den gesamten Reisemarkt.

„Darauf stellen wir uns mit der beabsichtigten Bündelung der beiden Touristik-Unternehmen ein“, sagt Reinhard Schwendtbauer.

„Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich schon sehr, unsere treuen und reisesehnsüchtigen Kunden nach dieser herausfordernden Zeit wieder persönlich zu betreuen“, so Renate Remler, aktuelle Prokuristin Blaguss Touristik und zukünftige Prokuristin der Reisewelt, zuversichtlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige