Regent Seven Seas Cruises

Seereisen in Perfektion

Aviation & Tourism International offeriert exquisite Kreuzfahrten vom westlichen Mittelmeer bis nach Amerika zu kurzzeitigen Sonderraten – All-Inklusiv-Urlaub mit Linienflügen und vielen kostenlosen Touren ab allen Häfen.

Das Mittelmeer ist mit der Karibik das beliebteste Kreuzfahrtrevier der Welt: Die eleganten Schiffe von Regent Seven Seas Cruises sind im Sommer bis zum Winter in beiden Regionen unterwegs und bieten Seereisen mit umfassender Perfektion bei Service, Routenauswahl und kostenlosen Landausflügen. Die 42.000 Tonnen große „Seven Seas Voyager“ mit 355 Suiten (alle mit eigenem Balkon) zählt nach umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten zu den besten ihrer Klasse und ist überwiegend im Mittelmeer zuhause. Aviation & Tourism International, Spezialist für exklusive Kreuzfahrten, hat mit der „Seven Seas Voyager“ im zweiten Halbjahr 2018 exklusive „Atiworld Specials“ zu kurzzeitigen Sonderpreisen aufgelegt. Diese enthalten nicht nur die Linienflüge und Transfers zum Schiff, sondern auch eine ganze Reihe erlebnisreicher weiterer Leistungen, so eine große Anzahl kostenloser Ausflüge in allen angelaufenen Häfen und der exquisite Bordservice, der neben erstklassiger Küche auch alle Getränke wie französischen Champagner mit einschließt. Selbst Trinkgelder und WLAN-Nutzung sind im Preis enthalten.

Vor der Kreuzfahrt drei Tage in der Ewigen Stadt

Mit einem dreitägigen Rom-Aufenthalt als Vorprogramm startet zum Beispiel im Frühherbst (10. bis 20. September 2018) die insgesamt zehntägige Luxusreise vom Hauptstadt-nahen Civitavecchia nach Amalfi, Positano, zu den Liparischen Inseln, Cagliari/Sardinien, Palma de Mallorca, Barcelona bis Monte Carlo. Ab Monaco bringt ein Helikopter nach grandiosem Flug über die Côte d‘Azur die Gäste zum Flughafen nach Nizza für den Heimflug nach Deutschland (ab 4.780 € pro Person inklusive Helikoptertransfer und halbtägiger Stadtrundfahrt in Rom). Ab 20 mitreisenden Gästen betreut ein langjähriger Mitarbeiter von Aviation & Tourism International diese Voyage. Die gleiche Route bietet der Veranstalter auch vom 11. bis 18. August 2018 ohne Voraufenthalt an (ab 3.990 € pro Person). Monte Carlo-Barcelona ist ein weiteres faszinierendes Fahrtgebiet, in dem „Seven Seas Voyager“ verkehrt, mit Anlaufhäfen wie Saint Tropez, Livorno/Florenz, Civitavecchia/Rom, Ajaccio/Korsika, Menorca, Ibiza und Barcelona (ab 3.790 € pro Person).

Über die Bermudas nach Amerika

Die atlantische Positionsreise der „Seven Seas Voyager“ für die Wintersaison verläuft in 14 Tagen von Barcelona über Cartagena, Malaga, Madeira, die Bermudas nach Miami/Florida (12. bis 27. November 2018 ab 4.399 € pro Person). Für diese preislich attraktive Kreuzfahrt, organisiert Aviation & Tourism International auf Wunsch individuelle Zusatzaufenthalte in Barcelona und in Miami.

Indian Summer mit der „Seven Seas Navigator“

Bunt leuchtende Wälder, die ersten kühlen Herbstbrisen, das pulsierende Manhattan und der warme Sonnenkurs Florida bestimmen die Kreuzfahrt mit der „Seven Seas Navigator“ (490 Gäste). Nach dem Linienflug zum kanadischen Montreal führt die Reise nach Quebec, Sydney, Halifax und Saint John in Ostkanada, Bar Harbor/Maine, Boston, Newport/Rhode Island nach New York, wo die „Seven Seas Navigator“ für zwei Tage festmacht. Danach geht es weiter über Charleston in South Carolina und Port Canaveral/Florida bis nach Miami (27. Oktober bis 12. November 2018, ab 6.290 € pro Person). Allein auf dieser Voyage können die Gäste aus über 70 Landausflügen ohne zusätzliche Kosten wählen.

An Heiligabend durch den Panamakanal

Das gleiche Schiff empfiehlt sich als zeitweises Zuhause über Weihnachten und zum Jahreswechsel: Die 16-tägige Festtagsreise vom 18. Dezember 2018 bis zum 5. Januar 2019 ab Miami nach Los Angeles (ab 6.430 € pro Person) hat die pazifische Küste Mittelamerikas und Mexikos zum Schwerpunkt. Zuvor geht es über die Cayman-Inseln und den Norden Kolumbiens durch den Panamakanal, den das Schiff exakt an Heiligabend passiert. Der Kurs führt weiter nach Costa Rica, Nicaragua und Guatemala ins mondäne Acapulco zum Badeparadies Cabo San Lucas an der Baja California mit Los Angeles als letztem Hafen.

Weitere Informationen unter www.atiworld.de 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Mit dem neuen @Airbus A350-900 ULR und einer Flugzeit von 17 Stunde und 52 Minuten von @VisitSingapore nach… https://t.co/p6CHIM5czS

  2. Die spanische Fluglinie @volotea fliegt ab April 2019 neu zweimal wöchentlich von @viennaairport in die französche Hafenstadt #Bordeaux

  3. Von 21. bis 25. 09. 2020 findet in der @messe_at in @WienInfoB2B der 56. Jahreskongress der @EASD "European Associa… https://t.co/SuJPDCPVRg

  4. Für drei Wochen im Oktober kommt auf der Strecke Wien - @viennaairport der der erste wasserstoffbetriebene… https://t.co/2ex77BoLnw

  5. Ein für 11. Oktober angesetzter #Streik des Personals für antike Stätten und staatliche Museen @VisitGreecegr führt… https://t.co/ZinmLuGzEY

  6. Seit 80 Jahren wegen seiner Fischauktionen weltberühmt, teilt sich der Tsukiji Fischmarkt in @GOTOKYO_de ab 11. Okt… https://t.co/d5dEBSTQPP

  7. Mit dem globalen RiseHY Programm verpflichten sich @HyattHotels 10.000 junge #Menschen, die weder zur #Schule gehen… https://t.co/Wqtjx2b4dC

  8. @_austrianfliegen ab April 2019 ganzjährig von #Wien nach #Montreal. Im Sommer täglich, im Winter fünf Mal pro Woch… https://t.co/XdCJrFzU5J

  9. Eine City-Maut ist nichts anderes als eine Strafsteuer. Und ganz ehrlich, das ist kein Zukunftsprojekt, sondern ver… https://t.co/RIqsr7LVhp

  10. Nach Skywork, Small Planet und Azur Air hat nun mit Primera Air die vierte Airline innerhalb kürzester Zeit… https://t.co/bsk66caycj

Anzeige

Instagramfeed