traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

#REDbook

Sterne über Kärnten

Haben Sie schon reingehört in den brandneuen Song zur Österreich-Initiative „Nothing Like Austria“? In die von Dennis Jale „inspired by Chaluk“ getextete, komponierte und arrangierte swingende Hommage an Österreich, in der alles, was dieses kleine Land im Herzen Europas ausmacht, charmant verpackt ist und auch den original Backgroundvocals von Elvis Presley – The Imperials – große Lust auf eine Wiener Melange mit Apfelstrudel macht. Der schmeckt hoch droben, inmitten der wundervollen Bergwelt der Karnischen Alpen und mit Blick in den nächtlichen Sternenhimmel übrigens besonders gut.

Ja, Dennis Jale hat schon Recht, wenn er singt, dass man immer hin will, zu den Sternen über Wien. Weil es halt ganz großes Kino ist, wenn der Steffl im nächtlichen Himmel an den Sternen kratzt und das Schloss Schönbrunn mit ganz vielen glitzernden „Sisi-Sternen“ wie ein prächtiges Gemälde umrahmt wird. Da geht nicht nur dem waschechten Wiener das Herz über und wenig drüber, außer vielleicht C/2020 F3 mit seinen vielen funkelnden Trabanten und als kulinarisches Betthupferl ein ofenwarmer Apfelstrudel oben drauf.

Wulfenia mit Kometenschweif

Wenn sich die Kärntner Wulfenia – die auch als Kuhtritt bekannte Rosettenpflanze gibt’s nur hier, in den Karnischen Alpen, und im fernen Himalaya-Gebirge – mit ihren bis zu 30 cm hohen Blütenständen vor dem eindrucksvollen Panorama des Gartnerkofels silhouettenhaft sanft im Wind bewegt und von unzähligen Sternen beleuchtet wird, ist alleine das ein Bild vollkommener Schönheit. Kommt dann aber noch der Komet mit seinem hell leuchtenden Schweif vorbei, wird das Firmament über dem Kärntner Nassfeld auf der Watschinger Alm zum Schauplatz eines himmlischen Spektakels. Das muss dann auch der Wiener mit seinen geliebten Sternen über Wien neidlos anerkennen, wenn NEOWISE – so heißt der strahlende Schweifstern, der in seiner Umlaufbahn um die Erde „zum Greifen“ nahe ist – gemeinsam mit der NLA Crew auf der „Schlani“ – im ROBINSON Club Schlantizen Alm – zu Gast ist und somit dort allen Zuschauern ein grandioses Erlebnis bot. Sternschnuppen gab es noch als Draufgabe, vielleicht waren sie ja schon die ersten Vorboten der berühmten Perseiden, die ja immer im August nicht nur den Himmel über Wien so richtig überschwemmen.

Fang Dir einen Wunsch vom Himmel

Heuer wird der Sternschnuppen-Höhepunkt zwischen 12. und 13. August erwartet. Einen lichtarmen Ort, klaren Himmel und freie Sicht nach oben sowie rund 15 bis 20 Minuten Zeit vorab, um die Augen – bevor das große Himmels-Spektakel beginnt – an die Dunkelheit zu gewöhnen und ganz viele Wünsche im Gepäck – die gehen beim Entdecken einer Sternschnuppe bekanntlich in Erfüllung. Mehr braucht es nicht fürs romantische Sterne-Wunschkonzert. Und NLA kennt dafür auch den perfekten Ort.

Nicht hoch droben am Berg – klar, wäre das auch ein fantastischer Platz fürs Sternderl schauen – aber hier oben auf der „Schlani“ hatten wir ja schon den coolen Kometen. Wünsche „fangen“ wollen wir jetzt weiter unten, am schönen Ossiacher See und mit der Gerlitzen Alpe als Kulisse, mit einem prickelnden Glas Champagner von der lässigen Seeterrasse des ROBINSON Club Landskron. Und wenn dann auch noch der Wettergott eine romantische Ader hat, ist ein großes Wunschkonzert garantiert. Sind doch gut 150 dieser nach dem Sternbild Perseus benannten funkelnden Sternschnuppen pro Stunde mit freiem Auge zu sehen. Das Fangen ist dann nur mehr eine „einfache“ Übung …

Tja, und warum will der Wiener dennoch immer wieder hin, zu den Sternen über Wien?

Am besten dazu den Song anhören ….

Der Musikfilm zu Nothing Like Austria wurde Anfang Juni auf der MS Nestroy mit Unterstützung durch SCI Swiss Cruise und GTA-SKY-WAYS gedreht und soll im September ausgestrahlt werden. Die neunteilige TV-Serie zur Grand Tour durch Österreich sowie eine dreiteilige TV-Doku zu Nothing Like Austria werden auf mehreren TV-Sendern ausgestrahlt werden, die Sendetermine werden demnächst bekanntgegeben.

Die Kärnten Tour ist die erste von weiteren Reisen, die die Nothing Like Austria Crew in den nächsten Wochen und Monaten quer durch Österreich führend wird. Mitzuverfolgen auf:

Die Grand Tour von Nothing Like Austria durch Kärnten erfolgt mit freundlicher Unterstützung von HERTZ Austria – www.hertz.at

Für das besondere Outfit sorgt mit Kärntner Kilt und einer modernen Interpretation von Dirndl und Lederhose der Villacher Traditionsbetrieb Rettl – www.rettl.com

NLA bedankt sich bei SMT Immobilien für die Unterstützung!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige