traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Qatar Airways

Programm zum CO2-Ausgleich gestartet

Qatar Airways schließt sich mit IATA und ClimateCare zusammen, um ein freiwilliges Programm zum CO2-Ausgleich für Fluggäste zu starten. Erhaltene Beiträge werden über den Partner ClimateCare an das indische Fatanpur-Windenergie-Projekt weitergegeben.

Passagiere von Qatar Airways haben nun die Möglichkeit, die beim Flug erzeugten Emissionen bereits bei der Buchung freiwillig auszugleichen. In Kooperation mit dem internationalen Luftverkehrsverband IATA und dem Kompensationspartner ClimateCare werden nicht nur der verbrauchte CO2-Ausstoß kompensiert, sondern auch soziale Projekte gefördert. 

IATA Generaldirektor und CEO Alexandre de Juniac sagte: "Geht es um Langstreckenreisen, gibt es [derzeit] keine Alternative zur Luftfahrt, und CO2-Ausgleich ist ein unmittelbares, direktes und pragmatisches Mittel zur Begrenzung der Klimawandel-Auswirkungen."

Kunden können sich direkt beim Kauf eines Tickets über die Website oder mobile App von Qatar Airways für den Klimaschutz-Ausgleich entscheiden. Informationen über das Programm sind zusammen mit den Buchungsinformationen in mehreren Sprachen verfügbar, darunter Arabisch, Chinesisch (klassisch), Chinesisch (traditionell), Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Griechisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch und Vietnamesisch. 

Ausgeglichen werden die Emissionen mithilfe der ClimateCare-Experten für Klima und nachhaltige Entwicklung beim Fatanpur-Windparkprojekt in Indien: Hier erzeugen Windturbinen-Generatoren (WTGs) mit einer Gesamtleistung von 108 MW sauberen Strom zur Einspeisung ins indische Stromnetz. Das Projekt besteht aus 54 Windturbinen, die in und um die Dörfer Taluk Dewas, Tonkkhurd und Tarana Taluk in den Bezirken Dewas und Ujjain im Bundesstaat Madhya Pradesh installiert wurden. Sie reduzieren den Anteil fossiler Brennstoffe im indischen Stromnetz, wodurch die CO2-Intensität insgesamt verringert und die Emissionen gesenkt werden. Auf diese Weise verhindert das Projekt jährlich 210.000 Tonnen an Treibhausgas-Emissionen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige