Qatar Airways & Airlink

Mehr Konnektivität für das südliche Afrika

Qatar Airways und Airlink fliegen künftig im Codeshare. 35 wöchentliche Flüge zu drei Zielen in Südafrika stehen damit ab dem Hamad International Airport zur Auswahl.

Reisende erhalten durch das unterzeichnete Codeshare-Abkommen eine bessere Anbindung an 45 Ziele in 13 Ländern im südlichen Afrika und dem Rest der Welt. Ab Südafrika stehen damit beliebte Ziele in den USA wie New York und Dallas, zu Städten in Europa wie London, Kopenhagen und Barcelona sowie Ziele in Asien wie Manila, Jakarta und Cebu zur Verfügung. Im südlichen Afrika erhalten Ziele wie Ggeberha (Port Elizabeth), Hoedspruit, Skukuza und George in Südafrika und darüber hinaus nach Botswana, Namibia, Sambia, Simbabwe und Mosambik eine bessere Anbindung an das globale Netzwerk von Qatar Airways. 

Im Rahmen der Codeshare-Vereinbarung soll zudem die rasche Erholung des Reiseverkehrs, der für die Volkswirtschaften im südlichen Afrika zentral ist, gewährleistet werden. Während der Pandemie hat Qatar Airways ihre Präsenz am afrikanischen Markt um acht neue Ziele erweitert. Im vergangenen Jahr wurden Verbindungen nach Luanda, Harare und Lusaka eröffnet. In diesem Monat nimmt Qatar Airways den Flugbetrieb nach Windhoek wieder auf.

Weiters bietet die Airline in Südafrika 21 wöchentliche Direktflüge von Doha nach Johannesburg, 10 wöchentliche Flüge nach Kapstadt und vier wöchentliche Flüge nach Durban.

Die neuen Codeshare-Flüge stehen zum Verkauf bereit und werden vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regierung am 06. Juli 2022 in Betrieb genommen. Passagiere können ihre Reisen bei beiden Fluggesellschaften, über Online-Reisebüros sowie über lokale Reisebüros buchen.

qatarairways.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige