Princess Cruises

Europa-Programm 2023

Mit gleich fünf Schiffen will die amerikanische First Class-Reederei im Jahr 2023 ihr Europa-Programm bestreiten. Dabei wird der US-Anbieter 115 Destinationen in mehr als 30 Ländern ansteuern.

Im Fokus steht neben ein- bis zweiwöchigen Fahrten durch die Britische Inselwelt und Seereisen nach Skandinavien und zum russischen St. Petersburg (8 bis 29 Tage) auch ein vielfältiges Hochsee-Angebot im Mittelmeerraum. Einstiegshäfen für die 8- bis 23tägigen Cruises sind hier Barcelona, Rom, Athen sowie London. Die Ziele im Europäischen Nordmeer und an den Küsten der Ostsee werden von Kopenhagen und London aus angelaufen.

Aber auch wer Häfen in der „Alten Welt“ mit einer Atlantiküberquerung kombinieren möchte, wird im 2023er-Programm von Princess Cruises fündig. So geht es z.B. am 23. November von Rom aus mit der Island Princess in Richtung Fort Lauderdale. Während der 29-tägigen Kreuzfahrt macht das Schiff u.a. Station in Athen, Jerusalem, Salerno, Malaga und Casablanca, ehe der Kurs über den „Großen Teich“ gen Florida führt.

Angeboten werden im übernächsten Jahr auch wieder die beliebten Cruise-Touren, die das Erlebnis an Bord mit längeren Land- bzw. Hafenaufenthalten erweitern. Ein Beispiel sind die „Highlights of Spain“, bei denen die Passagiere im Rahmen ihrer Kreuzfahrt mehr Zeit in Madrid (drei Nächte), Valencia (eine Nacht) und Barcelona (zwei Nächte) verbringen können.

Zur Buchung freigeschaltet werden die Angebote des Europa-Programms 2023 am 16. Juli dieses Jahres.

www.princesscruises.at

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige