Portugal

Kalamitätszustand und kein “Katastrophenfall”

Aufgrund der Entwicklung der Pandemie in Europa und Portugal haben die portugiesischen Behörden ab 15. Oktober den sogenannten "Kalamitätszustand" verordnet – eine interne Warnstufe, die den derzeitigen maßnahmen mehrerer deutscher Bundesländer ähnelt. Dieser Zustand ist kein "Katastrophenfall", sondern ein Rahmen, der es der Regierung notfalls erlaubt, Notfallmaßnahmen einzuleiten, um die Entwicklung der Pandemie unter Kontrolle zu behalten. 

Der "Kalamitätszustand" entspricht einer der in den gesetzlichen Grundlagen des Zivilschutzes in Portugal vorgesehenen Ebenen und keinem Katastrophenfall. Gegenwärtig gibt es keinerlei Reisebeschränkungen im Land, die Tätigkeit der Tourismusbranche bleibt aufrechterhalten, insbesondere Hotels und Gaststätten. Die kulturellen Einrichtungen sind geöffnet, ebenso Dienstleistungsbetriebe, Handel und Verkehr. Die Abstandsregeln sind einzuhalten, Gruppen auf fünf Personen zu beschränken, und die Einführung der Maskenpflicht im öffentlichen Raum ist vorgesehen.

Das österreichische Außenministerium warnt weiterhin von Reisen in die Regionen Lissabon und Norte (Sicherheitsstufe 5). Für den Rest des Landes gilt die Sicherheitsstufe 4. Für Madeira und die Azoren wird ein negativer COVID-19 Test benötigt sowie für Madeira ein ausgefüllter Onine-Fragebogen. Weiter Infos unter https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/portugal/ 

Clean&Safe Siegel schafft weiterhin Vertrauen

Bisher wurden in Portugal mehr als 21.000 Clean&Safe Siegel vergeben und fast 23.000 Personen zu Hygiene- und Gesundheitsmaßnahmen geschult. Das Siegel ist in Portugal weit verbreitet und erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Unternehmen, Einheimischen und Urlaubern. Ausführliche Informationen und Updates stehen unter www.portugalcleanandsafe.com zur Verfügung. Auf der Website ist ausserdem die digitale Aussteigekarte “Passenger Locator Card” abrufbar (https://portugalcleanandsafe.com/en/passenger-locator-card). Sie kann von den Passagieren online mit ausgefüllt werden, damit diese im Falle eines COVID-19 Kontaktes während ihrer Reise von den Gesundheitsbehörden kontaktiert werden können. Das Formular ist derzeit auf Portugiesisch und Englisch verfügbar.

Weitere Informationen und Inspirationen für den nächsten Portugal-Urlaub unter www.visitportugal.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige