Peakwork

Partnerschaften mit Russland gekündigt

Peakwork hat sämtliche Partnerschaften mit Russland umgehend eingestellt. Die Unterstützung des Unternehmens gilt aktuell dem Entwicklerteam in der Ukraine. 

Peakwork ist mit seiner Player Hub Technologie auch in Russland vertreten. Seit mehr als fünf Jahren arbeitet Peakwork in einer exklusiven Vertriebspartnerschaft mit einem lokalen Unternehmen, das auch gleichzeitig die Technologie einsetzt. Diese Zusammenarbeit wird nun eingestellt.

Das Peakwork Softwareentwicklerteam in der Ukraine ist stark von den aktuellen politischen Entwicklungen betroffen. "Den Kollegen gilt in diesen Tagen die volle Solidarität und tatkräftige Unterstützung der gesamten Düsseldorfer Belegschaft: Kollegen konnten bereits mit ihren Familien in Düsseldorf untergebracht werden. Weitere Kollegen und Familien konnten das Land verlassen oder befinden sich kurz davor," heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. 

Ralf Usbeck, CEO von Peakwork, ist „zutiefst erschüttert über das Vorgehen Russlands. In diesen Tagen gilt unsere Solidarität den Menschen in der Ukraine. Wer Krieg gegen unsere Entwickler führt, ist unter diesen Umständen kein Partnerland.“ 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige