ÖVT

Das heimliche Königskind

Vom ÖVT haben uns berührende und nachdenklich stimmende Weihnachtsgrüße erreicht: Wie würde unsere Welt in dreißig Jahren aussehen, wenn jeder in Geborgenheit, mit viel Liebe und mit allem zum Leben Notwendigen aufwachsen würde?

Das heimliche Königskind

Es war einmal ein König. In seiner Stadt herrschte große Armut. Die Menschen in der Stadt waren verbittert und unzufrieden und sie fürchteten ihren Herrscher.

Eines Weihnachtstages ließ der König alle Bewohner am Stadtplatz versammeln, um ihnen etwas Wichtiges mitzuteilen. Gespannt und ängstlich richteten die Menschen ihre Blicke auf den König. Der sprach:

„Ich habe heimlich ein Königskind unter eure Kinder gebracht. Behandelt es gut. Sollte ich erfahren, dass meinem Kind Schlechtes widerfährt, werde ich den Schuldigen zur Rechenschaft ziehen!“

Dann kehrte der König auf sein Schloss zurück. Die Stadtbewohner fürchteten die Strafe, weil niemand wusste, welches das Königskind war. Deshalb begannen die Menschen, alle Kinder in der Stadt so zu behandeln, als wäre jedes einzelne das Königskind - und dies nicht nur zu Weihnachten ……

Es vergingen viele Jahre. Die Kinder wurden zu Erwachsenen und bekamen selbst Kinder. Der mittlerweile alte König beobachtete mit Genugtuung die Entwicklung in seiner Stadt. Aus der früheren armen und schmutzigen Stadt wurde eine prachtvolle, weit über die Landesgrenzen bekannte Stadt. Es gab Krankenhäuser, Schulen, eine große Bibliothek, und vieles mehr …..

Die Bewohner waren zufrieden und glücklich. Und warum?

Weil alle Bewohner die Kinder in der Stadt gut, und mit viel Liebe erzogen haben. Da niemand wusste, welches Kind das Königskind war, wurde jedes in der Stadt so behandelt, als wäre es vom König.

Wie würde unsere Welt beispielsweise in dreißig Jahren aussehen, wenn jeder in Geborgenheit, mit viel Liebe und mit allem zum Leben Notwendigen aufwachsen würde?

Der ÖVT wünscht allen ein friedliches Weihnachtsfest im Kreis ihrer Lieben und ein gesundes, neues Jahr 2021.

Vorstand des ÖVT:
Phillies Ramberger, Sylvia Marek, Sabine Riedl, Heidi Kopinits, Markus Martinek

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige