Österreichische Tourismustage

„Restart Tourism Austria“

Vertrieb, Innovation, sicherer Urlaub und die Zukunft des Reisens sind nur einige der Themen, die im Mittelpunkt des dreitägigen Events (17. bis 19. Mai) mit seinem dichten Programm stehen.

Vor dem Hintergrund der Öffnungen am 19. Mai geben Vorträge und Panel-Diskussionen im Rahmen des eCampus der Branche kurz- und mittelfristige Orientierung. Parallel dazu ist die atb.virtual für die Branche die Plattform, um ihre Angebote den internationalen Einkäuferinnen und Einkäufern sowie in- und ausländischen Medien zu präsentieren. Damit vereinen die ÖTT zwei Zielsetzungen unter einem Dach. Veranstalter sind das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Österreich Werbung (ÖW). Die ÖTT 2021 finden als virtuelles Event statt.

„Wir stehen am Beginn eines großen Comebacks im Tourismus. Der Erfolg unserer Betriebe im Werben um Gäste ist nie Zufall, sondern das Ergebnis harter Arbeit. Die Tourismustage sind ein kräftiges Lebenszeichen der Branche und ein Signal nach innen und außen: Österreichs Tourismus startet wieder durch – Auf geht’s!“, so Tourismusministerin Elisabeth Köstinger.

WKÖ-Präsident Harald Mahrer: „Um die großen Herausforderungen der Zukunft zu meistern, müssen wir mehr denn je alle Kräfte für den Tourismusstandort bündeln und zukunftsgerichtete Strategien für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft entwickeln. Dann wird es uns auch gelingen, die Position als führende Tourismusdestination zu halten und weiter auszubauen.“ Robert Seeber, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKÖ, ergänzt: „Gerade zu diesem entscheidenden Zeitpunkt können die ÖTT als universelle Branchenplattform wertvolle Beiträge und Anregungen für den gemeinsamen Restart aller Bereiche unserer Branche leisten.“

eCampus – drei Tage für Innovation und Inspiration

Wie funktioniert sicherer Urlaub in Österreich im Sommer 2021? Wie haben sich die Gewohnheiten der Gäste nach einem Jahr Pandemie verändert? Und wie beeinflusst die Digitalisierung die Zukunft des Reisens? Nicht erst durch Corona befindet sich die Art, wie wir reisen in einer Transformation. Auch nach dem Restart werden Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung usw. die Branche beschäftigen.

Der eCampus bringt Expertinnen und Experten, Medien und internationale Touristikerinnen und Touristiker zusammen. Vorträge und Panel-Diskussionen wechseln einander ab. Zwischen den Programmpunkten vermitteln inspirierende Videos Impressionen zu Urlaub in Österreich, von Skifahren bis Kulinarik. Der Besuch des eCampus ist kostenlos. Nur einige der Schwerpunkte auf dem eCampus:

  • #austriacares – Österreich als verantwortungsvolles Gastgeberland
  • Digitalisierung – von Austria Experience Data Hub bis Future of Conferences
  • Kulinarik – Von Best-Practice bis zur Frage wie Corona unsere Esskultur verändert
  • Expertise – Updates aus den Märkten von den ÖW-Expertinnen und Experten
  • Trends – Corona und die Auswirkungen auf das Reisen im Sommer 2021
  • Zukunft – Klimawandel, Nachhaltigkeit und was nach Corona wichtig wird

Der Innohub NETA der Österreich Werbung rückt am eCampus zahlreiche Start-ups und deren innovative Lösungen für den Tourismus mit und nach Corona in den Mittelpunkt. „Krisen sind immer auch ein Treiber für Innovation und eine Gelegenheit, Dinge und Herangehensweisen zu hinterfragen. Wir haben uns in der Branche umgesehen und freuen uns, spannenden Innovationen und Projekten aus und für den Tourismus eine Bühne geben zu können“, sagt Reinhard Lanner, Chief Digital Officer der Österreich Werbung.

atb.virtual – die Fachmesse für Sales und Networking

Die Fachmesse atb.virtual ist für die Branche die ideale Plattform um zu netzwerken, Geschäfte anzubahnen oder Kundenbeziehungen zu vertiefen. Im Rahmen der atb.virtual präsentieren die Ausstellerinnen und Aussteller ihre Angebote rund 500 internationalen Einkäuferinnen und Einkäufern sowie nationalen und internationalen Journalistinnen und Journalisten.

Die technische Plattform ist eine Entwicklung der ÖW und wurde seit ihrem Einsatz bei der letztjährigen atb.virtual noch einmal zielgerichtet verbessert. Die neue Matchmaking-Funktion bringt Einkäuferinnen und Einkäufer punktgenau mit für sie passenden Angeboten zusammen. „Bei der atb.virtual geht es darum, die Branche mit ganz konkreten neuen Saleskontakten zu unterstützen“, sagt Florian Größwang, Leiter des Bereichs Partner Management der Österreich Werbung. „Ich bin davon überzeugt, dass diese atb.virtual ein noch größeres Potenzial für unsere Ausstellerinnen und Aussteller bietet, als die Premiere im vergangenen Herbst und dazu beiträgt, das Geschäft von morgen zu entwickeln“, so Größwang.

Der Auftakt zu den Österreichischen Tourismustagen 2021 ist das Eröffnungs-Event mit Tourismusministerin Elisabeth Köstinger, WKÖ-Präsident Harald Mahrer, dem Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft Robert Seeber und ÖW-Geschäftsführerin Petra Stolba am Montag, 17. Mai um 10 Uhr.

„Gerade jetzt stellen sich dem Tourismus viele Fragen. Kurzfristige – etwa was Corona für den Sommertourismus bedeutet – genauso wie langfristige zum Reisen der Zukunft oder den Chancen durch die Digitalisierung. Mit den ÖTT punktgenau zum Restart des Tourismus in Österreich geben wir der Branche jetzt wertvolle Hilfestellung und Orientierung. Ich freue mich, dass die Österreich Werbung den Restart im Rahmen der ÖTT tatkräftig unterstützen kann“, so Petra Stolba.

Alle Informationen zu den Österreichischen Tourismustagen 2021 inklusive Programm und kostenlose Anmeldemöglichkeit für den eCampus unter www.tourismustage.at

Zu den Zukunftsthemen des Tourismus haben wir mit Reinhard Lanner und Florian Größwang von der Österreich Werbung gesprochen. Den Artikel lesen Sie in der ersten Ausgabe von hotel & touristik essenz, die am 15. Mai erscheint.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige