traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Österreich

Nachhaltiges Reisen wird Urlaubern immer wichtiger

Urlaub in Österreich liegt im Trend. Dies ergab eine Online-Umfrage des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) im Auftrag des Klimaschutzministeriums (BMK). Im Vordergrund stehen bei den österreichischen Urlaubern Erholung und Natur-Erlebnisse.

„Wer nachhaltig reist, schützt Umwelt und Klima. Es freut mich daher umso mehr, dass das Bewusstsein für Urlaubserlebnisse in Österreichs Naturlandschaften immer größer wird. Ergänzt um umweltfreundliche Anreisen und Nächtigungen fühlen sich UrlauberInnen rundum wohl und tun auch der regionalen Wirtschaft und dem Klima gut“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Nachhaltigkeit wird ein immer wichtigerer Faktor für Urlauber bei Reisezielen. Bei den Angeboten der Urlaubsdestinationen wurden von den Befragten nachhaltigkeitsrelevante Merkmale auf die Plätze eins bis drei gewählt. „Angebote, die mir die Natur näherbringen“ liegt dabei mit einer Note von 1,94 an erster Stelle, gefolgt von „sanften Sportmöglichkeiten (Walking, Wandern, Radfahren…)“ mit 2,04 und „Angebot an traditioneller Kultur & Handwerk“ mit 2,6.

„Nachhaltigkeit spielt in immer mehr Bereichen der Hotellerie eine wesentliche Rolle und hat direkten Einfluss auf die Buchungsentscheidung der Reisenden. Als ÖHV haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dem Thema Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert einzuräumen. Der Fokus liegt auf der Energieversorgung, der Abfallvermeidung und der Regionalität der Produkte. So geben wir unseren Mitgliedern Wissen und Best Practices weiter, wie diese Energie effizient nutzen und den Einsatz von Plastik in den Hotels möglichst reduzieren können, zum Beispiel im Hygienebereich oder am Frühstücksbuffet“, so Michaela Reitterer, Hotelière und Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV).

Urlaubsangebote der Umweltzeichen-Hotels sind unter https://www.umweltzeichen-hotels.at/de/alle-angebote/ zu finden.

Umfrage – Reisen nach Corona

Die Online-Umfrage des VKI mit dem Titel „Reisen nach Corona“ wurde über einen Zeitraum von drei Wochen von Ende April bis Mitte Mai durchgeführt und von mehr als 800 Personen beantwortet. Corona-bedingte Urlaubsänderungen wurden als zusätzlicher Schwerpunkt in der Umfrage erhoben. Dabei gaben mehr als 65 % der Befragten an, bereits vor der Pandemie einen Urlaub außerhalb Österreichs (53,4 % in Europa, 11,9 % auf einem anderen Kontinent) geplant zu haben, 24,4 % hatten Österreich als Urlaubsdestination ausgewählt. Falls dieser Urlaub nicht wie geplant stattfinden könne, würde beinahe die Hälfte der Befragten (47,1 %) auf eine alternativ mögliche Destination wie z. B. Österreich ausweichen – 20,1 % gaben an, den Urlaub zu verschieben, 23,2 % wollten den Urlaub zu Hause verbringen bzw. 6,1 % gänzlich auf den Urlaub verzichten.

Erholung und Naturnähe als Urlaubsmotive

Für mehr als ein Drittel der Befragten (34,2 %) sind Erholung und Entspannung der wichtigste Urlaubsgrund. Knapp ein Viertel (24,2 %) möchte im Urlaub fremde Länder und Kulturen kennenlernen, mehr als ein Fünftel (22,9 %) gibt als Urlaubsmotiv das Erleben von Natur und Umwelt an. Auch die Anforderungen an das Urlaubsziel wurden mittels Bewertung nach dem Schulnotensystem (1 = sehr wichtig und 5 = unwichtig) erhoben. Hierbei wurde die Antwortmöglichkeit „Intakte natürliche Gegebenheiten, z. B. Naturlandschaft, Naturpark, Nationalpark“ mit deutlichem Abstand (1,72) an erster Stelle von sieben Merkmalen genannt. An zweiter Stelle liegt mit Note 2,44 „Ruhe, Stille und Einsamkeit“, gefolgt von „positiven Bewertungen des Urlaubsziels“ mit einem Wert von 2,53. Knapp dahinter rangiert mit 2,60 die nachhaltige Positionierung des Urlaubsziels.

Was den UrlauberInnen bei Unterkunft & Verpflegung wichtig ist

Als wichtigstes Auswahlkriterium zählt bei den befragten Urlaubern die Lage der Unterkunft mit einer Note von 1,38. Bereits an zweiter Stelle folgt „zufriedene, serviceorientierte und freundliche MitarbeiterInnen“ mit 1,47. „Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“ erhielt die Bewertung 1,59, gleich dahinter liegen „Umweltfreundlichkeit und soziale Aspekte“ mit der Note 1,98.

Regionalität hat laut der VKI-Umfrage bei der Verpflegung im Urlaub eine besondere Relevanz. So erhielten die Antwortmöglichkeiten „Ich möchte für die Region typische Köstlichkeiten probieren“ mit 1,4 und „Gastronomen verwenden regionale Produkte“ mit 1,49 die Höchstnoten. Mit etwas Abstand dahinter liegt die Verfügbarkeit „regionaler, biologisch produzierter und fair gehandelter Produkte“ sowohl im lokalen Handel (Note 2,04) als auch zur Verwendung in der Gastronomie (2,08). Weniger wichtig war den Befragten mit Note 3,04 der Punkt, dass es vegetarische bzw. vegane Gerichte gibt.

Auf der Website des Österreichischen Umweltzeichens werden für die nachhaltige Urlaubsplanung laufend Tipps und Empfehlungen sowie Urlaubsangebote von grünen Tourismusbetrieben aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Über die Studie

Das Hauptziel der VKI-Studie „Reisen nach Corona“ war abzubilden, nach welchen (nachhaltigen) Kriterien ein Reiseziel ausgewählt wird und wie eine umweltfreundliche, nachhaltige Reise ausschauen kann. Außerdem wurde abgefragt, welche Bereiche den Reisenden wichtig sind, wie sie anreisen und welche Faktoren bei der Unterkunft und Verpflegung eine Rolle spielen. Die Umfrage wurde am 27.4.2020 gestartet und war rund drei Wochen bis zum 19.5.2020 online. In dieser Zeit nahmen 831 Personen (davon ca. 43 % weiblich; ca. 57 % männlich) an der Befragung teil. Rund die Hälfte der Antworten kam von über 61-jährigen Befragten. Die Gruppe bis 50 Jahre machte rund ein Viertel der TeilnehmerInnen aus, wobei 10 % auf die Altersgruppe der 21- bis 40-Jährigen entfielen. Ein weiteres Viertel der Befragten machten die 51- bis 60-Jährigen aus. Der Altersverteilung entsprechend sind rund 42 % PensionistInnen und rund 46 % Angestellte beziehungsweise ArbeiterInnen.

Weitere Infos unter www.umweltzeichen.at

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige